Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Talmacsi gewöhnt sich weiter beim Balatonring 250er-Team ein

Talmacsi gewöhnt sich weiter beim Balatonring 250er-Team ein

Der ungarische Star ist mit dem zweitätigen Test in Valencia auf der Aprilia RSA zufrieden.

Zwei Test-Tage in Valencia Anfang dieser Woche gaben Gabor Talmacsi die Gelegenheit, weitere Erfahrungen auf der Aprilia RSA zu sammeln, mit der er 2009 in der 250er-Klasse debütieren wird. Der ehemalige 125er-Weltmeister ist einer der Neuzugänge der hart umkämpften Klasse und hat in seinem Balatonring-Team Werksmaterial zur Verfügung. Das Team ist ein Ableger der erfolgreichen Aspar-Mannschaft, mit der der 27-Jährige die vergangenen beiden Saisonen unterwegs war.

Während Talmacsi am Montag damit beschäftigt war, sich weiter an die neuen Mechaniker und die Maschine zu gewöhnen, indem er die Sitzposition und die Basis-Abstimmung anpasste, konnte der Ungar am Dienstag seine beste Zeit des Tests markieren, als er sich auf die Motor-Ansprache in der Kurve konzentrierte. Seine Runde von 1:38.1 fuhr er um die Mittagszeit und das stellte ihn sehr zufrieden.

`Ich freue mich über das Ergebnis dieses Tests, denn ich denke, wir haben uns seit dem letzten Mal, als ich hier auf einer 250er gefahren bin, stark verbessert. Ich habe ein besseres Gefühl für die Maschine und das ist wichtig für mich, da ich mit einem klaren Kopf in die Winterpause gehen kann. Wir sind noch nicht bereit, aber wir wissen, in welche Richtung wir arbeiten müssen´, sagt Talmacsi.

`Wir haben immer noch viele Abstimmungen auszuprobieren, aber ich mache mir keine Sorgen, denn wir haben einen Plan davon, an welchen Bereichen wir noch arbeiten müssen. Wenn die Streckenbedingungen besser gewesen wären, dann wären die Rundenzeiten schneller gewesen, aber das ist nichts, was uns im Moment Sorgen bereitet. Ich habe während der zwei Tage viel gelernt. Wir haben positive und negative Dinge beim Test gefunden, aber das Wichtige ist, dass er sehr bedeutend war, um die Vorbereitung zu planen.´

Talmacsi wird nächstes Jahr die 28 als seine Startnummer verwenden, nachdem er die Nummer 1, die er 2008 führen durfte, wieder abgeben musste. Der Thailänder Ratthapark Wilairot hat die Nummer 14, die der Ungar vorher verwendet hat.

Tags:
250cc, 2008, Gabor Talmacsi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›