Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Canepa arbeitet an handbetriebener Hinterbremse

Canepa arbeitet an handbetriebener Hinterbremse

Der großfüßige Alice-Team-Fahrer beginnt in Jerez mit der Arbeit am Bremssystem.

Nach einem Testjahr, um die Ducati Desmosedici für die anderen Fahrer zu verbessern, zimmert sich Niccolo Canepa das Motorrad nun für sich selber zurecht, bevor er in seine erste MotoGP-Saison geht. Der Italiener fuhr am Mittwoch in Jerez eine einzigartige Version der Maschine, auf der es einen Handhebel für die Hinterbremse gab, der den normalen Fußhebel ersetzte.

Als Fahrer, der einiges an Erfahrung in Superstock-Wettbewerben und Superbike-Tests gesammelt hat und der auch etwas größer gebaut ist als seine Gegner, fühlt sich Canepa wohler, wenn er das Heck in seiner ersten Grand-Prix-Saison mit der Hand kontrollieren kann. Eine ähnliche Kombination wurde zuvor schon von Troy Bayliss während seiner Zeit in der Königsklasse verwendet.

`Meine Füße sind zu groß und ich kann den Bremshebel mit meinem Fuß nicht drücken; ich ziehe die Hand vor. Ich lerne noch immer die Kombination, aber mit jeder Runde wird es besser und besser´, sagt Canepa. `Ich werde das definitiv nächstes Jahr verwenden´, fügt er an. `Es ist schwer für mich, die Hinterbremse so zu nutzen wie andere Fahrer. Es ist eine gute Gelegenheit, dieses System zu nutzen und ich mag das Gefühl.´

Tags:
MotoGP, 2008, Alice Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›