Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Gibernau lässt sich Schlüsselbein-Platte entfernen

Gibernau lässt sich Schlüsselbein-Platte entfernen

Der in die MotoGP zurückkehrende Spanier wird sich am Montag unters Messer legen.

Sete Gibernau wird sich nach seinem letzten MotoGP-Test 2008 einer Operation unterziehen, um eine Metallplatte an seinem Schlüsselbein entfernen zu lassen. Der Spanier hat das Implantat seit 2006 im Körper, nachdem er in seiner Laufbahn schon einige Schlüsselbeinbrüche gehabt hatte.

`Am Montag den 1. Dezember werde ich die Platte im Schlüsselbein herausnehmen lassen´, bestätigt der Onde-2000-Fahrer. `Die Ärzte glauben, dass es besser ist, sie draußen zu haben, bevor ich wieder fahre. Danach werde ich weiterarbeiten. Vom Tag danach an werde ich wieder trainieren.´

Gibernau hatte nach seinem Horror-Sturz in Catalunya in seiner bislang letzten Saison in der Weltmeisterschaft eine Titanplatte statt des bisherigen Implantats bekommen und musste zwischen dieser Operation und dem Ende des Jahres noch einige Mal unters Messer. Ein schwerer Sturz in Portugal 2006 beschädigte das Schlüsselbein weiter und schien seine MotoGP-Laufbahn zu einem vorzeitigen Ende zu bringen, bis er dann vorigen Monat sein Comeback bekanntgab.

Wenn Gibernau dann wieder ins Training einsteigt, wird er viel Arbeit vor sich haben. Der Spanier hat diese Woche die neueste Version der Ducati Desmosedici GP9 in Jerez ausprobiert und weiß selbst, dass seine Rückkehr schwierig werden wird.

`Mir wurde bestätigt, wie schwer das Fahren einer MotoGP-Maschine ist. Alle Dinge, die zuvor natürlich für mich waren, müssen nun hart erarbeitet werden. Das ist sehr fordernd und wieder einmal muss ich sagen, dass ich Respekt für alle Fahrer habe und es ein schweres Jahr werden wird. Aber das wusste ich von Anfang an und das ist meine Motivation´, sagt der ehemalige Vize-Weltmeister.

Tags:
MotoGP, 2008

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›