Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi: `Einheitsreifen macht Ausgeglichenheit wahrscheinlicher´

Rossi: `Einheitsreifen macht Ausgeglichenheit wahrscheinlicher´

Der Italiener erwartet 2009 durch die Einführung der neuen Reifenregeln mehr Kämpfe auf der Strecke.

Valentino Rossi mag am letzten Tag des Jerez-Tests der schnellste Fahrer gewesen sein, aber um beim letzten Test des Jahres 2008 der schnellste zu sein, musste sich der Fiat-Yamaha-Fahrer ordentlich strecken. Der Italiener schlug seinen Rivalen Dani Pedrosa um gerade einmal 0,018 Sekunden, um sein Weltmeisterschafts-Jahr mit einem Hoch zu beenden und sagte danach aufgrund der Einheitsreifenregel für 2009 einige knappe Kämpfe voraus.

`Ich denke, die ersten Tests mit der neuen Regel war positiv. Es wird schwer für Bridgestone, zu entscheiden, welche Reifen sie verwenden sollen, aber wenn alle auf dem gleichen Gummi sind, wird man mehr Kämpfe auf der Strecke sehen, da alle auf dem gleichen Niveau sind´, sagt Rossi, der seine zweite Wintervorbereitung mit Bridgestone-Reifen bestreitet.

Sein Arbeitsprogramm am Donnerstag beinhaltete auch einige Neuheiten, die am ersten Tag nicht auf der Strecke waren. Rossi hatte nur vier Stunden, um sie zu testen. Der 29-Jährige war zufrieden mit den Entwicklungen, die nun in Japan zusammengefügt werden, wenn der 2009er-Prototyp für den Sepang-Test im Februar vorbereitet wird.

`Wir hatten einige andere Teile zum Testen als gestern und ihre Leistung war nicht so schlecht´, fährt er fort. `Das Jahr an der Spitze zu beenden, war wichtig, aber das galt auch dafür, sicherzustellen, dass die neuen Teile gut sind, wenn im Winter weiter an der neuen Maschine gearbeitet wird.´

Tags:
MotoGP, 2008, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›