Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi belegt Platz 12 bei der Großbritannien Rallye

Rossi belegt Platz 12 bei der Großbritannien Rallye

Der Rallye-Ausflug von MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi endete in Wales mit einem Erfolg.

Das WRC-Wochenende von MotoGP-Champion Valentino Rossi war ein voller Erfolg für den Italiener, der nach drei Tagen bei der Rallye Großbritannien einen starken 12. Platz belegte.

In einem von Stobart eingesetzten Ford Focus verbesserten sich Rossi und sein Co-Pilot Carlos Cassina am Sonntag auf den letzten beiden Wertungsprüfungen noch um drei Plätze vom 15. auf den 12. Rang. Nach der ersten Prüfung lag Rossi auf Platz 45, von dort arbeitete er sich bis zum Ende des ersten Tages auf Platz 24 nach vorne. Danach setzte er seinen Durchmarsch an den folgenden beiden Tagen fort. Mit seinem 12. Platz verdrängte er nicht nur die Erinnerungen an seinen Unfall bei seiner ersten Großbritannien Rallye, sondern war auch nur einen Platz schlechter als sein bislang bestes WRC-Ergebnis in Neuseeland 2006.

`Ich bin sehr zufrieden, erstens, weil ich die Rallye beendet habe und zweitens, weil ich einige sehr gute Zeiten auf den vier Prüfungen heute gefahren bin´, sagte Rossi nach dem Ende der Rallye. Für seinen Einsatz erhielt er die Abu Dhabi Spirit der Rallye Trophäe.

`Das Auto war fantastisch und es war einfach zu fahren, sobald ich ein präzises Setup gefunden hatte. Meine Herangehensweise war, das Rennen Schritt für Schritt zu nehmen und keine Fehler zu machen - das hat funktioniert. Die Rallye war sehr schwierig und ich bin sehr glücklich, dass ich ins Ziel gekommen bin. Der Focus ließ sich sehr schön fahren und es war fantastisch, mit dem Stobart Team zu arbeiten.´

Große Fehler leistete sich der sechsfache MotoGP-Titelträger nicht, aber bei eisigen Bedingungen am Samstag leistete er sich zumindest einen Gänsehautmoment. Rossi kam in einer Kurve zu weit hinaus und beschädigte die Front seines Autos, wobei die Windschutzscheibe zersprang und er seine Stoßstange verlor.

Als Zwölfter platzierte sich Rossi besser als sechs regelmäßige WRC-Piloten. Er überquerte die Ziellinie 13:10,4 Minuten hinter Citroen-Pilot Sebastien Loeb, der die Großbritannien Rallye gewann.

Tags:
MotoGP, 2008, Valentino Rossi

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›