Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Barbera ist bereit und ungeduldig wieder auf die Strecke zu gehen

Barbera ist bereit und ungeduldig wieder auf die Strecke zu gehen

Spaniens 250cc-Star Hector Barbera sagt von sich selbst, dass er wieder zu 98% fit ist und nach seiner Verletzung zurückkehren kann. Er freut sich auf die ersten Tests mit seinem neuen Team Pepe World Pons WRB.

Hector Barbera ist bereit für einen neuen Abschnitt in seiner Karriere. Er kehrt nach einer schweren Verletzung 2008, in die Weltmeisterschaft zurück. Mehr als vier Monate musste der Fahrer aus Spanien nach seinem schweren Unfall in Motegi aussetzten, erholen und vorbereiten, um nun wieder zurück kehren zu können.

Durch die Streichung des 250cc-Rennens in Indianapolis, fuhr Barbera sein bis dato letztes Rennen in Misano, wo er Dritter wurde. Der Mann aus Valencia ist daher heiß auf seine baldige Rückkehr.

Der erste Tests der 250cc-Klasse findet vom 26. - 28. Januar in Jerez, Spanien statt. Eine Gelegenheit für Barbera seine körperliche Verfassung auszutesten und sich mit seinem neuen Team - Pepe World Pons WRB - einzuarbeiten, und zu sehen, was die neue Aprilia RSA drauf hat.

`Ich bin glücklich, dass meine Rückenverletzung bislang so gut verheilt ist und bin der Meinung, dass ich zu 98% wieder fit bin. Ich brauche nur noch ein bisschen Zeit´, erklärte Barbera, der gerade erst mit dem Reha-Programm abgeschlossen hat. `Ich war einige Monate lahm gelegt und ich bin noch nicht da, wo ich am Anfang der vergangenen Saison war aber ich bewege mich darauf zu. Das Training ist sehr gut und es hilft mir schneller wieder fit zu werden. Ich habe gerade das Rennen wieder angefangen und es fühlt sich gut an. Mein Rücken fühlt sich immer noch wund an, denn ich muss erst die Muskeln wieder aufbauen.´

Der 22-jährige erzählte motogp.com auch wie sehr er sich auf die Arbeit mit seinem neuen Team freut. Ein Team das vom früheren 250cc-Weltmeister Sito Pons geleitet wird.

Er sagte: `Am Ende des Monats haben wir die Tests in Jerez und der Plan ist, dass ich mich auf die Maschine setzte und sehe wie es sich so anfühlt. Nach vier Monaten Pause, was das längste ist, was ich je ausgesetzt habe, kann ich es kaum abwarten wieder auf die Strecke zu gehen und zu sehen, wie alles läuft.´

`Für mich beginnt ein neuer Abschnitt in meiner Karriere. Mit einem extra Jahr Erfahrung. Im letzten Jahr kam die Verletzung genau zu dem Zeitpunkt, als es anfing richtig gut zu laufen´, sagte Barbera, der zu diesem Zeitpunk sechs Mal hintereinander auf dem Podest gestanden hatte. `In diesem Jahr werde ich mit Sito Pons arbeiten, der ein super Team am Start hat. Er war ein sehr guter Fahrer, eine Legende. Er kann mir so vieles beibringen. Ich denke in der Vergangenheit hatte ich Schwierigkeiten mit der Verständigung. Aber in diesem Jahr sprechen wir alle Spanisch und da werden wir uns doch klasse verstehen.´

Tags:
250cc, 2008, Hector Barbera

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›