Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Terol `höhere Ziele´ mit der RSA Werksaprilia

Terol `höhere Ziele´ mit der RSA Werksaprilia

Der Spanier möchte reguläre Podestplätze und um den Titel mitkämpfen.

Frührer fuhr Nico Terol meist im Mittelfeld, aber mit der Saison 2008 änderte sich das. Terol holte zuerst sein erstes Grand-Prix-Podest und gleich darauf den ersten Sieg in der 125cc-Klasse, in Indianapolis. Insgesamt schloss er die letzte Saison als Fünfter der Gesamtwertung ab. In diesem Jahr will der Spanier mit der RSA Werksaprilia auf diese Erfolge aufbauen.

`In diesem Jahr fahre ich die Werksaprilia, zuvor hatte ich ein Motorrad das der Papierform nach nicht das Schnellste war, aber ich fuhr dennoch schnell´, sagte der 20-jährige. `Ich freue mich schon sehr auf die Tests mit der RSA. Ich bin gespannt wie sie sich fahren lässt, aber ich werde es auch ruhig angehen. Ich möchte mich bis zum Saisonstart Schritt für Schritt verbessern.´

`Ich bin nun ehrgeiziger. Ich möchte in jedem Rennen unter die ersten drei Fahren und um den Titel mitkämpfen´, sagt Terol weiter. `Es wird ein harter Wettbewerb werden, mein Teamkollege Simone Corsi eingeschlossen. Ich könnte eine lange Liste mit Herausforderern aufzählen, denn in dieser Klasse ist alles offen, deshalb muss man sehr hart arbeiten.´

Das Fitness-Training von Terol bestand aus Langlauf in Andorra und einem Aufenthalt in der Sierra Nevada. Sein erster Test auf der neuen RSA wird Mitte Februar in Valencia stattfinden.

Tags:
125cc, 2008, Nicolas Terol, Jack & Jones WRB

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›