Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi hat Vertrauen in die GSV-R

Capirossi hat Vertrauen in die GSV-R

Das aerodynamisch verbesserte Suzuki-Motorrad hebt die Erwartungen des italienischen Veteranen Loris Capirossi für die Saison 2009.

Loris Capirossi ist heiß auf die neue MotoGP-Saison, seine zweite für den japanischen Hersteller Suzuki, in der er eine generalüberholte Suzuki GSV-R fahren darf. Der Italiener beginnt seine Vorbereitungen auf die neue Saison am nächsten Wochenende bei einem Test in Sepang.

`Ich kann es kaum erwarten, wieder zu fahren!´ sagt Capirossi, dessen letzte Ausfahrt ein Privattest in Phillip Island Ende 2008 war. `Ich bin nach der Winterpause sehr motiviert und physisch in Topform.´

Auch sein Arbeitsgerät soll sich in Topform präsentieren. Dazu wurde das Motorrad stark verbessert. Capirossi und sein Teamkollege Chris Vermeulen absolvierten beide Windkanalversuche in Japan, um den Prototypen optimal vorzubereiten.

`Die Aerodynamik, der Motor und das Chassis sind komplett neu und ich erwarte viel davon. Die harte Arbeit in Japan sollte sich auszahlen. Ich habe große Erwartungen!´ sagte der GP-Veteran.

`In Sepang werden wir uns auf das Setup konzentrieren, die Zeiten interessieren uns momentan noch nicht. Das Ziel ist es, beim ersten Rennen bereit zu sein und die bestmögliche Saison zu fahren.´

Capirossis 20. GP-Saison beginnt am 12. April mit dem Auftaktrennen in Katar.

Tags:
MotoGP, 2008, Loris Capirossi, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›