Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Faubel als Stop-and-Go-Fahrer verkündet

Faubel als Stop-and-Go-Fahrer verkündet

Nach langen Verhandlungen ist es offiziell – Hector Faubel wird in der kommenden Saison für das stop and Go Team in der 250cc-Klasse fahren.

Beim letzten Testtag in Jerez wurde Hector Faubel offiziell als Fahrer für das Stop and Go-Team in der Saison 2009, verkündet.

Nach sieben Jahren bei Aprilia in der 125cc- und in der 250cc-Klasse wechselt der 25-jährige nun zu Honda und freut sich auf die neue Herausforderung. Er wird noch diese Woche in Südspanien testen.

Faubel hat lange Zeit mit Jorge Martinez und dem Aspar-Teams zusammen gerbeitet, bevor er sich entschloss, zu Honda zu wechseln. `Ich bin glücklich mit meinem neuen Team und ich kann sehen, dass eine gute Arbeitsatmosphäre herrscht. Das ist sehr wichtig für mich. Wenn ich mich wohl fühle, dann fahre ich auch liber, wir könnten tolle Rennen erleben.´

Nach dem ersten Eindruck, sagte er über seine neue Maschine: `Es ist noch sehr früh, um etwas genaueres zu sagen, ich muss noch mehr mit der Honda RSW testen, aber ich mag die Maschine. Sie ist sehr wendig und ich mag das Bremsverhalten.´

Teamkollege von Faubel wird Ratthapark Wilairot, der für die letzten drei Jahre in der 125cc-Klasse fuhr und zurück in die 250er kommt.

Stop and Go Team-Besitzer Eduardo Perales sagte:`Das Team und ich sind sehr erfreut, dass ein Fahrer wie Hector Faubel zu uns kommt. Dadurch wird das Team größer, aber das ist notwending, wenn man zu den Herausforderern gehören will. Unser Team wollte schon immer mit zwei Fahrern arbeiten. Ich bin sicher, dass Feem (Wilairot) und Faubel sich sehr gut miteinander verstehen werden, dass könnte uns gute Resultate einbringen.´

Tags:
250cc, 2008, Hector Faubel

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›