Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Capirossi beginnt das Jahr als Schnellster

Capirossi beginnt das Jahr als Schnellster

Beim ersten Testtag in Sepang konnte Loris Capirossi die schnellsten Zeiten hinlegen. Der Italiener wird mit der neuen Suzuki GSV-R800 in seine insgesamt 20. Saison starten.

Mit Sonnenschein und ohne tropische Regenfälle erwartete die MotoGP-Fahrer in Sepang ein nahezu perfektes Wetter für den ersten Testtag. Schnellster war der Altmeister Loris Capirossi, der mit 2'01.869 Minuten die beste Rundenzeit hinlegte. Insgesamt fuhr er 37 Runden.

Capirossi bewies gleich beim ersten offiziellen Test der MotoGP das Potential der neuen Rizla Suzuki GSV-R800. Seine Runde war 0.38 Sekunden schneller als die Rundenzeit von Valentino Rossi im Sepang-Rennen 2008. Die Suzuki hat einen neuen Motor erhalten, sowie ein neues Chassis und eine Karbon-Verkleidung. Capirossi schien mit dem guten Auftakt am erstenTesttag äußerst zufrieden mit den erzielten Fortschritten der Suzuki.

Capirossis schnellste Runde war 0.169 Sekunden schneller als Casey Stoners Zeit. Der Australier und Ex-Weltmeister zeigte, dass ihn seine Handgelenksverletzung – die im vergangenem November operiert werde musste – scheinbar nicht weiter behindert.

Der amtierende Weltmeister Valentino Rossi fuhr die drittschnellste Zeit des Tages. Er fuhr eine halbe Sekunde langsamer, als Capirossi. Rossi fährt noch mit Fäden in seiner linken Hand und linkem Fuß, nachdem er vergangene Woche bei einem Heimunfall in seinen Glastisch gefallen war. Auch ein kleinerer Unfall am ersten Testtag ließen Rossi unbeeindruckt.

Hinter dem Führungstrio kam der Teamkollege von Capirossi, Chris Vermeulen, auf Rang vier. Er hatte eine Sekunde Rückstand auf den Führenden.

Toni Elias kam auf Platz fünf (auf seiner San Carlo Gresini-Honda Maschine), während Repsol-Honda-Fahrer Andrea Dovizioso und der US-Amerikaner Colin Edwards, der auf der weiterentwickelten Tech 3 Yamaha fährt, auf sechs und sieben fuhren.

Das Spanische Trio Dani Pedrosa, Sete Gibernau und Jorge Lorenzo – Letzterer das erste Mal mit der neuen M1 unterwegs – komplettierten die Top-Zehn.

Marlboro Ducati Neuling Nicky Hayden wurde Elfter, Yamaha Tech 3-Fahrer James Toseland, der in Kurve fünft einen Ausritt hatte, wurde 14. Sein Unfall hatte jedoch keinerlei schwerwiegende Folgen. Beide Fahrer wollen sich am zweiten Tag verbessern.

Gehen Sie auf Sepang Zeiten, um die Gesamtübersicht der Testfahrten in Sepang zu sehen.

Tags:
MotoGP, 2009

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›