Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Elias bei Sepang-Tests vorne mit dabei

Elias bei Sepang-Tests vorne mit dabei

Der Spanier beendete die Testfahrten in Malaysia als schnellster Honda-Pilot.

Bei den Testfahrten in Malaysia saß Toni Elias erstmals auf der Honda RC212V und bewies gleich einmal seinem Team, dass man die richtige Entscheidung getroffen hat, ihn als Fahrer für 2009 zu engagieren. Der Spanier legte die schnellste Zeit von allen Honda-Piloten hin.

Der Spanier fuhr am dritten Testtag eine Rundenzeit von 2:01.560 Minuten und war damit nur eine halbe Sekunde langsamer als der Tagesschnellste Casey Stoner. Am Ende platzierte sich Elias auf Rang fünf. "Ich bin glücklich, wir haben uns von Tag zu Tag verbessert. Wir sind mit einer neuen Maschine am Start, aber vom ersten Tag an hatten wir ein gutes Gefühl", zeigte sich Elias mit dem Ergebnis sichtlich zufrieden.

"Wir müssen noch einige Runden auf er Strecke drehen, aber die Richtung, in die wir arbeiten, stimmt. Wir sind ein tolles Team, die Atmosphäre zwischen uns stimmt", sagte der Spanier. Aber nicht nur Elias zeigte sich nach den Testfahrten mit er Maschine zufrieden, auch Teamchef Fausto Gresini. "Ich bin definitiv zufrieden. Das war dank der harten Arbeit des Teams und dem guten Material von HRC ein positiver Test für uns", meinte Gresini.

"Ich konnte es kaum abwarten, die neue RC212V auf der Strecke zu sehen und ich war erfreut zu sehen, dass die Rundenzeiten von Tag zu Tag schneller und die Kluft zu den vorderen Fahrern kleiner wurde", erzählte Gresini erfreut. Alex de Angelis musste bei den Tests mit Satelliten-Material auskommen und lag am Ende auf Rang elf.

Tags:
MotoGP, 2009, Alex de Angelis, Toni Elias, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›