Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moriwaki bereit zum Racing

Moriwaki bereit zum Racing

Die japanische Entwicklungsfirma setzten ihre Entwicklung einer Moto2-Maschine fort.

Die erste Firma, die öffentlich ihr Interesse an der Moto2 bekundet hat, Moriwaki, befinden sich gerade im Endstadium der Entwicklung ihres Prototyps für die kommende neue Serie.

Die japanische Firma hat ein erstes Chassis für die 600cc-Maschinen mit einem Honda CBR600RR-Motor entwickelt, welcher für die zwei Motorräder gewählt wurde. Momentan werden erste Tests mit der Neuentwicklung gefahren. Auch wenn die neue Moto2 offiziell erst 2011 kommen wird, versucht Moriwaki die Entwicklung bald möglichst abzuschließen, um in allen japanischen Meisterschaften schon an den Start gehen zu können.

In einem Statement der Firma, in der auch die neusten Bilder veröffentlicht wurden, verkündete man:

"Moriwaki ist gespannt auf diese neue Klasse, die uns erlauben wird, mit all unseren Ressourcen und Möglichkeiten an den Start zu gehen. Es gibt einen Trend in unserem Tätigkeitsfeld, von Zwei auf Vier-Takt zu gehen und das erlaubt uns Möglichkeiten. Wir wollen diese Möglichkeiten nutzen und Moriwaki freut sich auf den Wettbewerb mit all den anderen Werken und mit deren Ideen aus den verschiedendsten Teilen der Welt."

Moriwaki hat das letzte Mal 2005 an einem Grand Prix teilgenommen, damals fuhren Tohru Ukawa und Naoki Matsudo in Motegi 990er-Maschinen - basierend auf Honda Motoren - und Ukawa war in Shanghai alleine unterwegs. Andere Fahrer, die für das Unternehmen fuhren, waren Olivier Jacque und Andrew Pitt.

Tags:
MotoGP, 2009

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›