Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Toseland will in Qatar sein Vertrauen wieder aufbauen

Toseland will in Qatar sein Vertrauen wieder aufbauen

Nach seinem schweren Crash am ersten Tag der Testfahrten in Malaysia vor drei Wochen, kehrt James Toseland in Qatar auf seine Yamaha M1 zurück.

Noch in dieser Woche will James Toseland in Qatar die Vorbereitungen für die neue MotoGP-Saison wieder aufnehmen. Erst vor drei Wochen erlitt der Tech 3-Yamaha-Pilot bei einem Horror-Unfall am ersten Testtag in Malaysia schwere Prellungen. "Ich fuhr nach Hause, um mich durchchecken zu lassen", erzählte Toseland.

"Ich habe mir den Ellbogen schwerer verletzt als gedacht. Daher verlief meine Genesung langsamer als gehofft", so der Brite. Aufgrund der Verletzung an seinem Arm konnte er das Gewichtstraining nur eingeschränkt absolvieren. "Ich konnte nur mein Herz-Kreislauf-Training wie immer durchziehen. Erst nach vier Tagen ging wieder alles normal", erzählte der Tech 3-Yamaha-Pilot.

Jetzt kehrt er wieder zurück auf die Strecke und wird von 1. bis 3. März in Qatar testen. "Valentino Rossi, Colin Edwards, Jorge Lorenzo und ich waren bei den ersten Tests alle sehr gut dabei. Das hat gezeigt, dass das Paket Yamaha/Bridgestone zurzeit gut ist", meinte Toseland vor seiner Abreise gegenüber motogp.com.

Der Brite bereut, dass durch seinen Crash die ersten Tests verdorben wurden. "Ich hoffe jetzt auf drei gute und konstante Testtage, um mein Selbstvertrauen wieder aufzubauen", sagte der MotoGP-Pilot. Qatar sei für ihn in den vergangenen Jahren immer ein gutes Pflaster gewesen. "Ich weiß, dass ich auf dieser Strecke gut bin. Es ist eine gute Orientierung nach so einem Horrorcrash."

Tags:
MotoGP, 2009, James Toseland, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›