Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

De Angelis bereit für zweiten Test 2009

De Angelis bereit für zweiten Test 2009

San Carlo Honda Gresini Pilot Alex de Angelis ist bereit für den zweiten MotoGP-Test des Jahres in Katar.

Alex de Angelis weiß, dass er in seiner zweiten MotoGP-Saison unter Druck steht.

Der Mann aus San Marino, der am Donnerstag 25 wurde, sprach mit motogp.com über den anstehenden Katar-Test.

Obwohl de Angelis den ersten Test des Jahres in Malaysia als 12. abschloss, sieht er der Saison und dem Potenzial seiner RC212V positiv entgegen.

"Es ist immer schwierig, nach nur einem Test konkrete Schlüsse zu ziehen", sagte er. "Honda hat ein komplett neues Motorrad im Vergleich zur letzten Saison hingestellt - mit dem pneumatischen Ventilmotor, dem neuen Chassis und den neuen Reifen ist es schwierig für uns, genau zu wissen, wo wir stehen."

"Eins ist aber deutlich: der Topspeed des Motorrads ist höher, was natürlich positiv ist", so der Gresini-Fahrer. "Nun müssen wir die Ergebnisse auf einer anderen Strecke bestätigen."

De Angelis hat sich für die drei Nachttesttage auf dem Losail International Circuit zwei Ziele gesetzt: mehr Erfahrung mit den neuen Bridgestone-Einheitsreifen zu sammeln und eine wichtige Rennsimulation zu absolvieren.

"Wir müssen eine volle Renndistanz fahren, weil wir das in Malaysia nicht geschafft haben", so de Angelis. "Wir werden das mindestens einmal, wenn nicht sogar zweimal fahren, damit wir unsere Performance auf den neuen Reifenmischungen einschätzen können. Wir haben bereits ein gutes Gefühl für die Bridgestone-Reifen und ich arbeite mit den gleichen Technikern wie im letzten Jahr - das ist gut. Die neuen Reifen sind etwas anders, aber das ist für die Ex-Michelin-Fahrer ein größeres Problem."

De Angelis muss sich auch an das neue Drehzahllimit an seinem Motor gewöhnen. Wie alle MotoGP-Fahrer muss er sich auch an den neuen Zeitplan der GP-Wochenenden anpassen, die mit weniger Trainingssessions aufwarten.

"Ich bin ein Satellitenfahrer und deswegen muss mir klar sein, dass ich nicht das gleiche Material wie die Werksfahrer habe, eingeschlossen der aktuellen Motorenlimitierungen. Ich muss der beste Satellitenfahrer sein und versuchen, so schnell wie möglich ein Update von Honda zu bekommen. Du willst immer das beste Material, aber du musst es dir auch verdienen."

Zu den neuen Trainingsregeln, die die Kosten in der MotoGP senken sollen, sagte de Angelis: "Als Fahrer möchtest du so viel Zeit wie möglich auf dem Motorrad verbringen. Die Einschränkungen grenzen mich etwas ein, aber das gilt auch für die anderen Fahrer. Die Zeiten sind schwierig und das wichtigste an allen Regeländerungen ist, dass sie für alle gleich sind."

Tags:
MotoGP, 2009, Alex de Angelis, San Carlo Honda Gresini

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›