Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Honda-Fahrer wählten unterschiedliche Wege für ersten Tag in Katar

Honda-Fahrer wählten unterschiedliche Wege für ersten Tag in Katar

Die Taktik von Honda variierte stark, nachdem Regenschauer die Testfahrten in Losail begleiteten.

Alle sechs Honda-Fahrer in der MotoGP-Klasse sind zum Test in Losail angeteten, die Reaktionen auf die unerwarteten Regenschauer am ersten Tag, waren jedoch völlig verschieden.

Repsol Honda Fahrer Dani Pedrosa entschied sich von allen für die wohl konservativste Lösung im Umgang mit dem Regen. Er fuhr überhaupt keine Runden. Der Spanier verließ bereits in Sepang sehr zeitig die Testfahrten und blieb der vorsichtigen Herangehensweise auch weiter treu. Er konzentriert sich weiter auf den Aufbau seiner Fittness und darauf die Saison verletzungsfrei zu beginnen.

Toni Elias entschied sich für einen ähnlichen Weg. Der Honda Gresini Fahrer, fuhr nur eine In- und Out-Runde, zwei volle Umrundungen, und beendente hernach sein Training.

“Wir haben uns entschieden nicht zu testen, denn die Strecke war schmutzig. Wir wollten unsere Reifen für den zweiten Tag aufsparen”, sagte Elias.

Schnellster der Honda-Fahrer war Alex de Angelis, Elias 'Teamkollege', der aber eine Satelitten-Maschine fährt. Er nannte den viel zitierten starken Reifenverschleiß als Grund für seine Rückkehr an die Box nach 15 Runden. Seine Schnellste war dabei eine 2:01.074.

MotoGP-Neuling Yuki Takahashi fuhr derweil die meisten Runden der Honda-Truppe. Der einzige, der jedoch ein positives Fazit von dem Test zog war Randy de Puniet. Er konnte eine bessere Sitzposition finden, die ihm zuvor in Sepang noch gefehlt hatte.

Andrea Dovizioso wollte sich weiter besser an seine neue Maschine gewöhnen und testete trotz des Wetters und der Streckenverhältnisse.

“Es war ein seltsamer Tag. Regen in der Wüste ist doch reichlich ungewöhnlich. Sehr schade. Wir fuhren ein par Runden, auch wenn die Streckenverhältnisse nicht gut waren. Aber ich wollte mehr Daten sammeln und mich für den zweiten Tag gut vorbereiten” sagte der Italiener, der 15 Runden am Stück gefahren war.

“Das ist eine anspruchsvolle Strecke, mit langgezogenen Kurven und es ist wichtig, dass wir hier testen. Besonders in Vorbereitung auf die Saison und das erste Rennen.”

Tags:
MotoGP, 2009, Alex de Angelis, Yuki Takahashi, Dani Pedrosa, Andrea Dovizioso, Randy de Puniet, Repsol Honda Team, Scot Racing Team MotoGP, San Carlo Honda Gresini, LCR Honda MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›