Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Melandri sagt er braucht mehr Zeit nach Katar

Melandri sagt er braucht mehr Zeit nach Katar

Die neue Hayate Racing Maschine muss erst noch auf den MotoGP-Star eingestellt werden.

Marco Melandri war von jeher ein direkter und sehr realistischer Typ. Nun hat er diese Eigenschaften erneut unter Beweis gestellt, denn er erklärte bestimmt, dass er sich erst noch an die Maschine vom Hayate Racing Team gewöhnen müsste. Das Motorrad, das ihm ermöglicht an der MotoGP-Saison 2009 teilzunehmen. Am Sonntag abend war er der Zweitschnellste auf der Strecke von Katar, allerdings wurde durch Regenschauer und schmutziger Strecke, von allen nur ein verkürztes Testprogramm absolviert. Melandri fuhr dennoch von allen Fahrern die meisten Runden, 35, um sich an seine neue Maschine zu gewöhnen.

Mit seiner schnellsten Zeit schaffte er es knapp die 2:01 Marke zu unterbierten, nur zwei Fahrern gelang dies überhaupt. Dennoch warnte er davor die Erwartungen in den Himmel wachsen zu lassen.

“Ich brauche noch so viel Zeit. Ich konnte nur wenige Runden fahren und die Zeiten waren wegen der schmutzigen Strecke nicht besonders schnell”, erklärte er nach den Tests.

“Die Maschine ist, im Vergleich zu der die ich im November 2008 gefahren habe, völlig anders. Ich brauche noch ein paar Stunden mehr um alles zu verstehen , aber der erste Eindruck ist nicht der Schlechteste.

Zumindest mit der Strecke kannte sich Melandri bestens aus, nachdem er erst kürzlich beim Katar-Rennen der Speedar-Serie teilgenommen hatte, während er auf die Entscheidung über seine MotoGP-Zukunft wartete. Der Italiener fuhr vor dem Testbeginn noch in Dubai, wo er Zehnter und Achter werden konnte.

Die Resultate des ersten Testtages in Katar können hier eingesehen werden.

Tags:
MotoGP, 2009, Marco Melandri

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›