Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa nach Testunfall in Katar verletzt

Pedrosa nach Testunfall in Katar verletzt

Die Testfahrten des Dani Pedrosa erlebten ein überraschendes Ende am Montagabend in Katar. Gegen 10.15 Uhr Ortszeit stürzte der Spanier und verletzte sich dabei an Armen und Beinen.

Es war bislang kein leichter Winter für Repsol Honda Fahrer Dani Pedrosa. Am Montagabend wurde es noch schlimmer. Während der Nachttestfahrten in Katar stürzte der 23-jährige schwer in Kurve 10 und zog sich dabei Verletzungen an seinem sowieso schon angeschlagenen linken Knie und der linken Hand zu. Beide hatte er sich bereits bei einem Sturz am Sachsenring verletzt.

Pedrosa wurde von der Strecke getragen und ins Streckenhospital gebracht, wo er sofort untersucht wurde. Erste Ergebnisse zeigten keine Knochenbrüche, aber deuteten auf einen möglichen Riss in der linken Hand hin. Zudem hat sich eine ältere Verletzung, die er sich am linken Knie auf Phillip Island zugezogen hatte, wieder geöffnet. Erst im Dezember war er wegen dieser operiert worden.

Pedrosa muss nun 24 Stunden warten, bis der nächste Test durchgeführt werden kann der 100 Prozent bestimmt, ob er sich Brüche zugezogen hat oder nicht. Am Dienstag wird Pedrosa von Katar aus nach Hause fliegen.

Der Weltmeister der 125cc und 250cc Klassen, absolvierte bereits in Sepang nicht den vollen Test, sondern reiste aufgrund seines Knies vorzeitig ab. Der Unfall vom heutigen Tage wird seine Saisonvorbereitung weiter erschweren.

Tags:
MotoGP, 2009, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›