Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi unbesorgt über Stoners Leistungen

Rossi unbesorgt über Stoners Leistungen

Der MotoGP-Weltmeister konzentriert sich nach dem Katar Test auf sich selbst.

Eine abgebrochene Rennsimulation und die absolut schnellste Rundenzeit vom möglichen Titelrivalen Casey Stoner, ließen Valentino Rossi unbeeindruckt. Der amtierende Weltmeister war in guter Stimmung nach den Tests in Katar, wo er am letzten Abend Dritter wurde.

Bei 75 gefahrenen Runden war eine 1:56.972 die schnellste Rundenzeit des italieners. Damit war er über eine Sekunde langsamer, als Stoner und zwei Zehntel langsamer als Teamkollege Jorge Lorenzo. Der Yamaha Fahrer musste den Versuch an seiner Renngeschwindigkeit zu feilen aufgrund der schlechter werdenden Streckenverhältnisse abbrechen. Er konzentrierte sich daher auf die Verbesserung der Yamaha M1.

”Unsere Position ist nicht so schlecht. Wir sind Dritte und sehr dicht an Lorenzo dran. Stoner ist schnell, aber darüber mache ich mir nicht allzu viele Sorgen. Wir wissen in welche Richtung wir arbeiten müssen. In einem Monat, wenn die Temperaturen hoffentlich höher sind, sollte es hier besser für uns laufen”, sagte Rossi nach guten Fortschritten bei der Elektronik und der Beschleunigung, der M1.

“Am frühen Abend waren wir noch schneller, aber später, als es immer kälter wurde und der Grip nachließ hatten wir ein wenig zu kämpfen. Ich wollte eine Rennsimulation fahren, aber die Strecke wurde immer langsamer, also haben wir sie abgebrochen und uns darauf konzentriert verschiedene Setups auszuprobieren.”

“Das ist nicht die beste Strecke für mich oder die Maschine. Das Ziel für das Rennen wird sein, dass wir besser abschneiden, als im vergangenem Jahr! Als nächstes geht es nach Jerez, zum letzten Test und ich erwarte, dass wir dort stark sein werden.”

Im letzten Jahr erwies sich Katar als schwierige Strecke für Rossi, der sich nur als Siebenter qualifizieren konnte und am Ende des Rennens Fünfter wurde. Eines von zwei Rennen der letzten Saison, wo Rossi nicht auf dem Podest stand.

Tags:
MotoGP, 2009, Valentino Rossi, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›