Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa visiert eine Rückkehr in Katar an, nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde

Pedrosa visiert eine Rückkehr in Katar an, nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde

Der Repsol Honda-Pilot verlässt die USP Institut Universitari Dexeus-Klinik am Samstag, nachdem er an Arm und Knie operiert wurde.

Dani Pedrosa hat das Barcelonaer Krankenhaus verlassen. Dort musste er sich letzte Woche zwei Operationen unterziehen, nachdem er sich 72 Stunden zuvor dort schon durchchecken lassen hatte. Der Spanier hatte sich unter das Messer legen müssen um die Verletzungen zu behandeln, die er sich bei einem Unfall beim Nachttest in Katar zugezogen hatte. Jetzt will er zum Saisonauftakt der MotoGP auf derselben Rennstrecke wieder angreifen.

"Wir haben uns vorgenommen sehr hart zu arbeiten und beim ersten Rennen in Katar bereit zu sein. Aber wenn der Tag kommt, müssen wir sehen, ob ich wirklich in einer perfekten Verfassung bin um auf das Motorrad zu gehen", erklärte Pedrosa auf einer Pressekonferenz am Sonntagmorgen, in der er jede Möglichkeit einer Teilnahme am Test in Jerez ausschloss.

"Das Ziel ist es, es zu versuchen und für das erste Rennen fit zu sein. Du suchst dir das ja nicht aus in einer solchen Situation zu sein. Aber wir haben keine andere Wahl als uns damit abzufinden und die Dinge zu nehmen wie sie sind aber dennoch weiter zu machen. Ich bin schon viel gestürzt, habe mich aber immer wieder aufgerappelt und zurückgeschlagen. Das werde ich jetzt wieder tun. Wir werden sehr schnell wieder auf dem Motorrad sitzen aber es ist wahr: In der Saisonvorbereitung habe ich einige Probleme gehabt dieses Jahr. Das können wir nicht mehr ändern. Wir müssen jetzt einfach weiter machen."

Bei den parallel laufenden Behandlungen, die durch Doktor Xavier Mir und Bartoleme Ferreira an Pedrosa durchgeführt wurden, ergab es sich, dass das Knie die meiste Zeit zur Regenerierung benötigen wird. Drei Wochen total Ruhe hat man verordnet. Danach darf das Gelenk zu Beginn leicht gebeugt werden. Es wird ein Rennen gegen die Zeit für den ehemaligen Zweiten der MotoGP Weltmeisterschaft um wieder bei voller Fitness zu sein, wenn die Flutlichtanlagen am 12. April in Katar angeschaltet werden. Mit Pedrosas Hand könnte es etwas schneller gehen. Chirurg Mir suggerierte, dass die Armverletzung nur eine Woche benötigen würde um verheilt zu sein.

"Wir sind optimistisch auch wenn wir uns selbst nicht als 'bereit für das erste Rennen' erklären können. Wir werden alles tun, was nötig ist um seine Verletzungen so schnell wie möglich verheilen zu lassen. Und dennoch können wir nicht sagen, ob er zum ersten Rennen fit sein wird oder nicht. Wir können derzeit nichts ausschließen", sagte Dr. Mir.

"Die Knie-Verletzung ist weitaus komplizierter, sieht aber gut aus. Wir sind optimistisch. Wir wissen, dass in vielen Fällen die Regenerationszeit bei Profisportlern normalerweise kürzer ist. Wenn wir das im Hinterkopf behalten, ist Danis Prognose sehr gut.

Pedrosa benötigt nun Krücken zum Laufen und bereitet sich auf einen harten Prozess der Wiederherstellung seiner Gesundheit vor.

Tags:
MotoGP, 2009, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›