Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Letzte Vorbereitungen beim offiziellen MotoGP-Test in Jerez

Letzte Vorbereitungen beim offiziellen MotoGP-Test in Jerez

Der BMW M Award wird die Hauptattraktion des letzten Wintertests 2009 für die 800cc-Fahrer.

Kommende Woche werden die MotoGP-Piloten ihren letzten Wintertest der Saison 2009 bestreiten und in Jerez steht bereits einiges auf dem Spiel. Mit dem Spitznamen 'GP Zero' im WM-Paddock versehen, gibt der offizielle MotoGP Test den Teilnehmern aus allen drei Klassen die Chance, ihre Maschinen vor den acht harten Rennmonaten noch einmal einer Feinabstimmung zu unterziehen.

Vom 25. bis 29. März ausgetragen, bringt der Besuch in Jerez erstmals nach dem letzten Saisonrennen 2008 in Valencia wieder das gesamte Paddock zusammen. Der Test wird in zwei Teile geteilt. Der offizielle MotoGP Test wird zunächst mit drei Testtagen der 125er- und 250er-Klasse beginnen, bevor die MotoGP-Königsklasse am Samstag und Sonntag die Strecke für sich hat.

Außer ein paar namhaften Ausnahmen werden die berühmten Namen und erwarteten Titelfavoriten vor Ort sein, um letzte Hand an ihre 2009er-Maschinen zu legen. Der größte Name ist MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi: Der Fiat Yamaha Pilot war in der Vorbereitung einer der schnellsten Fahrer und ist in Bestform, während einige seiner Konkurrenten mit der Fitness kämpfen.

Der ehemalige Weltmeister Casey Stoner ist einer davon und hat Sorge wegen des Zustands seines Handgelenks infolge einer Operation Ende 2008 geäußert. Stoner hat bei seiner Testrückkehr zwar schnelle einzelne Runden gefahren, hatte aber an Bord seiner Ducati Desmosedici GP9 Probleme mit der Ausdauer.

Dani Pedrosa von Repsol Honda wird den offiziellen Test wegen seiner Verletzungsprobleme ganz versäumen. Er erholt sich gerade von den Verletzungen, die er sich beim Test in Katar an der linken Hand, dem Arm und dem Knie zugezogen hat. Der Genesungsplan des Spaniers erlaubt kein Fahren zwischen jetzt und frühestens dem ersten Rennen der Saison. Dadurch liegt die Entwicklung der Werks-Honda RC212V in den Händen seines Teamkollegen Andrea Dovizioso und von San Carlo Honda Gresini Fahrer Toni Elias.

Werksfahrer in besserer Verfassung sind Yamaha-Pilot Jorge Lorenzo, Nicky Hayden von Ducati und die beiden Suzuki-Fahrer Loris Capirossi und Chris Vermeulen. Sie alle haben sich seit Jahreswechsel schon einmal am vorderen Ende der Zeitenlisten gezeigt. Wie gut sich der Motor der GSV-R an der Suzuki mittlerweile entwickelt hat, sollte sich auf einer der längeren Geraden der Wintertests auch erkennen lassen.

Auch neue Lackierungen dürften vorgestellt werden. Suzuki (das den Vertrag mit Hauptsponsor Rizla diese Woche verlängert hat) und Monster Yamaha Tech 3 werden in anderen Farben erwartet. Die Teams der MotoGP werden die große Besucherzahl in Jerez auch nutzen, um ihre Projekte für 2009 noch einmal ordentlich vorzustellen.

Die Hauptattraktion des offiziellen MotoGP Tests wird aber ein 45-minütiges 'Qualifying'-Shootout - der jährliche BMW M Award. Er wird am Sonntag um 14:05 Uhr ausgetragen und die Fahrer werden die Chance haben, einen brandneuen BMW-Sportwagen mit nach Hause zu nehmen, sollten sie die schnellste Zeit der Session fahren. Ehemalige Gewinner des Preises waren unter anderem Rossi, Stoner und Sete Gibernau.

Der offizielle MotoGP Test beginnt mit den Klassen 125cc und 250cc am Mittwoch den 25. März. Sie fahren bis Freitag den 27. März, danach übernimmt die MotoGP für zwei Tage.

Tags:
MotoGP, 2009

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›