Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Marconi freut sich auf Grand Prix Debüt

Marconi freut sich auf Grand Prix Debüt

Luca Marconi wird diese Saison in der Weltmeisterschaft und in der 125ccm Klasse debütieren. Er fährt für das CBC Corse Team auf einem italienischen Bike neben seinem italienischen Kollegen und ebenfalls-Neuling Luca Vitali.

Das CBC-Corse heißt zwei junge, italienische Fahrer in der Einzylinder-Klasse für ihr Weltmeisterschafts-Debüt willkommen. Sie werden gemanagt vom Teamchef Mirco Cecchini.

Einer dieser Piloten ist Luca Marconi, ein früherer Minimoto-Europameister, der aus einem kleinen Ort (Savignano sul Rubicon) in der Nähe der italienischen Hauptstadt Rom kommt. Jetzt bereitet er sich vor, die Welt auf seiner Aprilia RSW zu erobern.

Wenn er auf seine Rookie-Schlacht Ausblick hält, sagt Marconi: "Mein Ziel ist es dieses Jahr nur, so viel Erfahrung wie möglich zu sammeln. Das ist eine wirklich große Gelegenheit für mich und ich muss das Beste daraus machen. Aber offensichtlich ist das erst der Anfang meiner Karriere. Ich kenne nur vier Strecken - Valencia, Jerez, Mugello und Misano - und ich muss die anderen alle auf der Play Station lernen!"

"Für alle Rookies wird es dieses Jahr eine besondere Herausforderung die Strecken zu lernen, weil das Training am Freitagmorgen weg fällt. Darum müssen wir all die Zeit, die wir haben, sehr weise nutzen", fügte er hinzu.

Auf die Frage, ob er nervös sei sein Debüt unter den Flutlichtanlagen von Katar zu machen, antwortete er leichten Herzens: "Nur wenn es in der ersten Kurve dunkel wird! Ich werde natürlich aufgeregt sein, darf aber nicht zu nervös werden. Du darfst dich nicht zu sehr selbst beunruhigen, wenn du ein Sieger werden willst."

Voraussagend, welche Fahrer in den drei Welmeisterschafts-Klassen wahrscheinlich um den Titel kämpfen warden, sagte Marconi: "Ich denke Stefan Bradl ist der Beste Fahrer in der 125cc-Klasse, nach allem was ich letztes Jahr gesehen habe. Er weiß, was er zu tun hat und er ist ein bravouröser Fahrer. Die Favoriten in der MotoGP und der 250er sind für mich als Italiener leicht auszuwählen: Valentino Rossi und Marco Simoncelli. Es gibt so viel zu lernen von den beiden."

Tags:
125cc, 2009, Luca Marconi, CBC Corse

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›