Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Hoyle glaubt an Verbesserung und gutes Potenzial für die Saison

Hoyle glaubt an Verbesserung und gutes Potenzial für die Saison

Der britische Neuling fährt beim letzten Test in Jerez für das Haojue 125cc-Team

Matthew Hoyle wurde ausgesucht, um neben Michael Ranseder für das neue 125cc-Team Haojue zu fahren. Der Neuling hofft auf weitere Verbesserung durch ihm und seiner Maschine in der Saison 2009.

Der Brite konnte bereits im Red Bull MotoGP Rookies Cup Rennen gewinnen und schon einige Male auf der Strecke von Jerez fahren. Jedoch war es das erste Mal, dass er sich mit den anderen Fahrern der 125cc-Klasse messen konnte. Er sagte zu motogp.com:

“Ich bin noch niemals gegen diese Jungs gefahren. Ich werde mich aber darauf konzentrieren, nachdem wir die Probleme vom Mittwoch aussortieren konnten.”

”Die Maschine ist anders, was Aufhängung und Fahrverhalten betrifft, als alles was ich bisher gefahren bin. Sogar anders als die KTM, die ich in der Rookie-Serie fuhr. Der Motor wird mit jeder Fahrt besser, das ist gut.”

”Wir brauchen nur im oberen Drehzahlbereich noch Verbesserung. Ich denke nicht, dass es lange dauern wird, bis wir weiter vorn mitfahren können. Außerdem kenne ich die meisten europäischen Strecken, ich muss also nur bei den Übersee-Rennen lernen.”

Das neue Team hat viele erfahrene Leute mit an Bord, wie zum Beispiel Gary Taylor und Trevor Morris die helfen sollen, das Projekt zum Erfolg zu führen. Ihr Einfluss war bisher eine große Hilfe für den Rookie Hoyle.

”Es ist gut, dass wir sie haben. Sie kennen sich mit all diesen Dingen aus und sie wissen, wovon sie reden.”

Das Haojue-Team hieß anfangs Maxtra. Allerdings musste sich das Team aufgrund von Namensrechten umbenennen.

Tags:
125cc, 2009

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›