Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi einziger Fahrer ohne Rundenzeit

Rossi einziger Fahrer ohne Rundenzeit

Die MotoGP Tests in Jerez starteten mit schwierigen Verhältnissen.

Die Bedingungen in Jerez waren alles andere als ideal, als es für die MotoGP-Fahrer in die letzten Testfahrten ging. Der Samstagmorgen teilte das Fahrerfeld in zweit Teile auf – die die mutig genug waren auf die Strecke zu gehen und die welche das erste Training einfach wegließen.

18 der 19 MotoGP-Fahrer fuhren aber zumindest ein paar Runden auf der Strecke in Spanien, bevor es in die Mittagspause ging. Bis auf Weltmeister Valentino Rossi, der mit Abwesenheit glänzte. Der Fiat Yamaha Fahrer sollte sich seine Arbeit bis nach dem Mittag aufheben. Allerdings besteht die Möglichkeit, dass es auch dann regnen wird.

Nur die Hälfte der Fahrer fuhren mehr als zehn Runden bei den nassen Bedingungen, bevor es 13 Uhr war. Der Schnellste war dabei Loris Capirossi, der seine Suzuki in 1’42.717 Minuten um die Strecke bewegte, bevor er zurück in die Box fuhr.

Hinter ihm kam James Toseland auf Platz zwei, er hatte zwei Zehntel Rückstand auf Capirossi. Fiat Yamaha-Fahrer Jorge Lorenzo wurde Dritter, vor Hayate-Pilot Marco Melandri.

Der Weltmeister von 2007, Casey Stoner, fuhr nur drei Runden am Morgen.

Tags:
MotoGP, 2009

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›