Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Smith zurück zu den Wurzeln

Smith zurück zu den Wurzeln

Der Brite Bradley Smith kehrt im Kampf gegen seinen neuen Teamkollegen zum Basissetup zurück.

Die beiden Bancaja Aspar Teamkollegen Bradley Smith und Julián Simón trennte bei den Vorsaisontests nur ein kleiner Hauch. Der 125er Rückkehrer Simón hatte meistens die Nase vorne.

Smith stand beim Offiziellen Test in Jerez kurz davor, seinen Rivalen von der Spitze der Zeitenliste zu stoßen. Am Ende musste er sich aber erneut mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Er hatte aber ein positives Gefühl mit dem Setup seiner Aprilia RSA.

"Es war ein langer Prozess. Wir haben viele Dinge ausprobiert, aber letztlich kamen wir wieder bei dem an, was wir letztes Jahr gefahren sind", so Smith, der bereits ein Jahr Erfahrung mit dem Werksmotorrad aus seiner Zeit mit Polaris World hat. "Das Basissetup ist das gleiche, es gibt nur ein paar Veränderungen, die wir getestet haben."

"Wir sind nu rein Zehntel von der Bestzeit in Jerez weg gewesen. Das ist vorerst gut genug, nun müssen wir es nur alles zusammenbringen. Ich bin alleine gefahren, versuchte mich überall zu verbessern und in Katar werden wir hoffentlich auf Augenhöhe mit Simon sein, den es momentan zu schlagen gilt."

Smith holte bei den ersten beiden Rennen 2008 die Pole Position - unter anderem auch beim letztjährigen Katar GP. Auf den ersten GP-Sieg wartet er allerdings noch.

Tags:
125cc, 2009

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›