Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Euphorischer Dovizioso bereit für ersten Durchgang

Euphorischer Dovizioso bereit für ersten Durchgang

Nachdem ihm dieses Jahr die große Chance auf einer Werksmaschine gegeben wird, will Andrea Dovizioso das meiste aus seinem verbesserten Paket heraus holen, wenn die 2009er-Saison beginnt.

Letztes Jahr brachte Andrea Dovizioso so etwas wie frischen Wind in die MotoGP. Er beendete die Saison als bester Nicht-Werksfahrer auf Rang Fünf. Dazu hatte er in der Königsklasse mit seinem JiR Team Scot eine extrem konstante Form an den Tag gelegt.

Er geht nun in seine zweite MotoGP-Saison und wird beim dieses Wochenende stattfindendem ersten Rennen des Jahres - dem Commercialbank Grand Prix von Katar - als Repsol Honda Pilot am Start stehen. Er wurde von der HRC mehr oder weniger 'befördert' - als Anerkennung seiner Loyalität und seiner harten Arbeit.

Das Testen im Winter war nicht einfach für den italienischen Youngster. Er musste sich an die Bridgestone-Reifen gewöhnen und hatte die Last der Extra-Verantwortung zu tragen, die der Job als Werksfahrer mit sich bringt. Weiterhin fehlte sein Teamkollege Dani Pedrosa aufgrund von Verletzungen bei einem Großteil der Vorsaison-Tests. Der Druck, die RC212 V rennbereit zu machen, lastete also auf Dovizioso und seinem neuen Crew-Chief Pete Benson.

Der ehemalige 125cc-Weltmeister feierte einen spektakulären Einstand in der MotoGP im letzten Jahr. Er qualifizierte sich als Neunter und beendete das Rennen in Katar als Vierter. Dabei schlug er sogar seinen berühmten Landsmann Valentino Rossi.

Nachdem er beim vorletzten Rennen der Saison 2008 in Sepang mit dem dritten Platz sein erstes Podium eingefahren hatte, beendete Dovizioso die Saison stark mit einem weiteren vierten Platz in Valencia. Und er wird nun eifrig daran arbeiten, diese Form vom letzten Jahr gleich von Beginn der neuen Saison an, wieder an den Tag zulegen.

"Ich freue mich schon richtig, dass es endlich wieder losgeht", erklärt er. "Das war nun mein erster Winter als Honda Werkstester und es war eine spannende Erfahrung mit einer vollen Werksmannschaft zu arbeiten. Jetzt sind die Vorbereitungen vorüber und wir werden Rennen fahren."

"Ich mag Katar. Und Fahren unter Flutlicht in der Nacht ist etwas ganz Besonderes. Es hat etwas Beeindruckendes, eine einmalige Atmosphäre. Und das Layout der Strecke ist anders als bei anderen. Ganz besonders die Kurven. Die sind sehr lang und es ist nicht einfach die Highspeed-Passagen ordentlich zukriegen. Bisher hatte ich immer ganz gute Resultate in Katar. Bei meinem Debüt in der MotoGP hier im letzten Jahr hatte ich ein fantastisches Rennen."

In Anbetracht seines siebenten Platzes bei der BMW M Award-Session zum offiziellen MotoGP Test in Jerez, der die Saisonvorbereitungsphase abschloss, fügte er an: "Beim letzten Test in Jerez hat sich unsere Maschine, verglichen mit dem vorangegangenen Test in Katar Anfang März, sehr weiter entwickelt. Daher bin ich jetzt sehr zuversichtlich für das erste Saisonrennen. Und ich werde mein bestes geben, um an der Spitze mitfighten zu können.

Tags:
MotoGP, 2009, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, Andrea Dovizioso, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›