Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suzukis Fortschritte heben die Stimmung für den 09er Anstoß

Suzukis Fortschritte heben die Stimmung für den 09er Anstoß

Auf der Reise des Rizla Suzuki Teams zum Losail International Circuit in Katar war die Stimmung auf einem Hoch. Grund dafür waren die Fortschritte vom Winter mit der GSV-R.

Die Spannung steigt. Dieses Wochenende beginnt die Saison mit dem Commercialbank Grand Prix von Katar. Loris Capirossi und Chris Vermeulen wünschen sich inständig, dass die Saison beginnt und sie ihre Wettbewerbsfähigkeit, die sie im Winter mit riesen Schritten aufgebaut haben, halten können.

Die erfolgreichen Test im Vorfeld der Saison, welche in Malaysia, Katar und Spanien gefahren wurden, zeigten, dass an der GSV-R800 enorme Fortschritte gemacht worden waren. Beide Piloten unterstrichen dies in Jerez noch einmal Capirossi und Vermeulen wurden Dritter und Fünfter in der BMW M Award-Session.

Beiden Piloten strauchelten 2008 an der inkonstanten Konkurrenzfähigkeit. Bei den letzten Rennen des Jahres war das spezielle Problem die Standfestigkeit. Am kommenden Wochenende werden die Suzuki-Piloten sehen, inwiefern sich ihr Gesamtpaket im Rennbetrieb verhalten wird und inwieweit es nach der letzten Saison tatsächlich Fortschritte gibt.

Capirossi und Vermeulen waren während der Saisonvorbereitungstrainings regelmäßig unter den Top-Piloten. Aber das sagt noch gar nichts aus. In Katar geht es darum, möglichst viele Punkte auf die eigenen Konten zu buchen.

"Es war gut die Tests in Jerez mit einem guten Resultat abzuschließen und es zeigt, wie weit das Motorrad über den Winter schon gekommen ist", kommentiert der gewaltig-erfahrene Capirossi. "Aber nun müssen wir uns auf die Rennen konzentrieren, weil wir uns noch immer verbessern wollen. Wir wollen auf das Podium und Rennen gewinnen. Und ich glaube, dass wir das erreichen können. Katar war immer eine schwierige Strecke für Suzuki in der Vergangenheit. Aber der dortige Test Anfang des Jahres war sehr gut. Hoffentlich können wir die Saison mit einem starken Start beginnen."

Der 26-jährige, australische Teamkollege des Veteran, Vermeulen, fügt hinzu: "Wir hatten letzten Monat einen wichtigen Test in Losail. Und wir werden jetzt dorthin zurückkehren und um einiges besser vorbereitet sein als letztes Jahr um die gleiche Zeit." "Katar war in der Vergangenheit immer eine Piste, auf der wir uns richtig abrackern mussten. Aber die neue GSV-R scheint dieses Jahr wirklich sehr gut zu funktionieren. Wir beide, also Loris und ich, konnten beim letzten Test gute Tempi gehen. Hoffentlich können wir in Katar die Top5 halten. Denn das ist zweifellos das, was wir uns vorgenommen haben und wonach wir streben."

Tags:
MotoGP, 2009, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›