Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Aspar-Piloten führen das Feld am ersten Tag des Katarwochenendes an

Aspar-Piloten führen das Feld am ersten Tag des Katarwochenendes an

Die neuen Bancaja Aspar Teamkollegen, Julián Simón und Bradley Smith, haben das Commercialbank Grand Prix von Katar-Wochenende an der Spitze eröffnet.

Die erste, freie Trainingssitzung der 2009er-Saison sah bei den 125ern einige Überraschungen. In 40 Minuten produktivem Fahren unter dem Flutlicht von Katar, schlossen Julián Simón und Bradley Smith die Trainingssitzungen als Schnellste ab.

Simón knüpfte n die gute Arbeit seiner exzellenten Saisonvorbereitung an und war der einzige Pilot, der unter die 2:08 Minuten-Marke kam. Er fuhr rund eine Sekund schneller als der Rest seiner Rivalen. In der zwölften seiner 14 Runden schaffte er die Bestmarke von 2:07,791 Minuten.

Der Engländer Smith, der ebenso wie sein neuer Kollege Simón im Winter von Bancaja Aspar verpflichtet wurde, war Zweitschnellster und kam auf eine Zeit von 2:08,823 Minuten. Er hatte ebenfalls eine starke Vorsaison und konnte im letzten Jahr hier in Katar die Pole-Position holen.

Es gab einiges an Aspar-Präsenz in den Top5. Sergio Gadea war fünfter hinter Nico Terol (Jack&Jones Team) und Marc Marquez (Red Bull KTM Motorsport). Ganz nebenbei war Smith auch der einzige Nicht-Spanier in der Spitzengruppe.

Die TopTen wurden von Sandro Cortese (Ajo Interwetten), Andrea Iannone (Ongetta I.S.P.A.), Stefan Bradl (Viessmann Kiefer Racing), Pol Espargaró (Derbi Racing Team) und Jonas Folger (Ongetta I.S.P.A.).

Es war eine vorfallfreie Session. Es gab eine Unfälle und nur Folger war einmal kurz in Schwierigkeiten. Er musste die Strecke kurz verlassen, aber nur um ohne Probleme schnell wieder auf die Piste zurückzufinden.

Tags:
125cc, 2009, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, FP1

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›