Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Stoner holt die Pole und strebt den Hattrick in Katar an

Stoner holt die Pole und strebt den Hattrick in Katar an

Nach einer dominanten Fahrt in der Qualifikation zum Commercialbank Grand Prix in Katar steht Casey Stoner auf Pole.

Der Weltmeister von 2007, Casey Stoner, wird beim Versuch den dritten Sieg in Folge in Katar einzufahren, von der Pole ins Rennen starten.

Der Australier fuhr seinen Gegnern bereits 2007 und 2008 davon und zeigte, dass er auch mit der neuen Einheits-Reifenregel bestens zurecht kommt. Er fuhr eine 1:55.286 Rundenzeit, was ihn fast eine halbe Sekunde schneller machte, als seine Verfolger.

Der beste Rest des Fahrerfeldes wurde von Weltmeister Valentino Rossi angeführt. Er fuhr seine schnellste Zeit, die 0.473 Sekunden hinter Stoners lag, in seiner vorletzten Runde. Der Italiener startet sein Ziel Titelverteidigung also von Platz zwei. Eine gute Verbesserung zum letzten Jahr mit Startplatz sieben.

Rossis Teamkollege, der Polsetter von 2008, Jorge Lorenzo, komplettiert die erste Startreihe.

Wie Lorenzo fuhr auch Andrea Dovizioso seine erste Qualifikation mit Bridgestonereifen. Der Italiener fuhr auf den vierten Platz. Damit hat der Repsol Honda-Fahrer gute Chancen seinen sehr guten fünften Platz vom letzten Jahr zu verbessern.

Loris Capirossi, der in seine 20. Saison gestartet ist, wird neben Dovizioso in Startreihe zwei stehen. Er fuhr mit der neuen Suzuki GSV-R auf Platz fünf.

Ein weiterer erfahrener Fahrer, Monster Yamaha Tech 3-Fahrer Colin Edwards, steht in der zweiten Startreihe.

Randy de Puniet mit LCR Honda war die erste Überraschung des Tages. Er fuhr mit einer 1:56.358 Rundenzeit auf Rang sieben, und hatte damit nur ein bisschen mehr als eine Sekunde Rückstand.

In der dritten Reihe stehen außerdem, der Australier Chris Vermeulen auf der zweiten Suzuki, Alex de Angelis mit Honda Gresini und Pramac Racing-Fahrer Mika Kallio. Dieser war damit der beste Rookie in Katar.

Dani Pedrosa kam auf Platz 14, trotz der Verletzungen am linken Handgelenk und Knie. Er wird am Sonntag dennoch an den Start gehen.

Rückkehrer Sete Gibernau, der ebenfalls von Verletzungen geplagt ist, startet sein erstes Rennen seit zwei Jahren von Platz 15.

Ein heftiger Highsider stoppte Nicky Hayden kalt beim Versuch seine Zeit zu verbessern. In Kurve zwei stürzte er schwer in den letzten Sekunden der Qualifikation. Damit konnte er sich nur für Platz 16 qualifizieren.

Tags:
MotoGP, 2009, COMMERCIALBANK GRAND PRIX OF QATAR, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›