Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Die 250cc-Klasse ist bereit für Asien

Die 250cc-Klasse ist bereit für Asien

Die Stars der Viertelliterklasse sind bereit für das zweite Rennen der Saison 2009.

Nach dem verkürzten Rennen von Katar für die 250cc-Klasse reisen die Zweitakter nun nach Motegi, um das Rennen auf dem Twin Ring auszutragen. Hector Barbera ist der derzeitige Führende in der WM-Tabelle. Nach monatelanger Verletzung konnte der Spanier seinen zweiten Sieg in der 250cc-Klasse einfahren. Den Ersten schaffte er in China 2006.

Auf dem zweiten Platz in der WM-Wertung liegt nach dem ersten Rennen Jules Cluzel. Er konnte in Katar zum ersten Mal auf das Podest fahren. Eine beachtliche Steigerung. Der Franzose hatte in der vergangenen Saison nicht einen einzigen Punkt hinter seinem Namen stehen, nun sind es gleich 20. Er hat versprochen auch weiterhin Unfälle zu vermeiden und stattdessen Punkte zu sammeln.

Landsmann Mike di Meglio wurde in Losail Dritter bei seinem Debüt in der 250cc-Klasse. Zwei der Stars fehlten beim ersten Rennen auf den vorderen Plätzen. Der amtierende Weltmeister, Marco Simoncelli, aufgrund von einer Verletzung und Mapfre Aspar-Fahrer Alvaro Bautista, der nur als Siebenter ins Ziel gekommen war. Beide werden sich vom zweiten Lauf mehr erhoffen. Im letzten Jahr kämpften sie in Motegi um den Sieg.

Hiroshi Aoyama konnte bereits zweimal in Motegi gewinnen, er vertritt Honda in der 250cc-Klasse und liegt in der Gesamtwertung auf Platz vier. Der Bruder des Scot Racing Fahrers und Polemann von 2007, Shuhei, wird in Motegi ebenfalls als Wildcard-Fahrer dabei sein.

Tags:
250cc, 2009, POLINI GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›