Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa sagt “10 Grad mehr Beweglichkeit” für Japan

Pedrosa sagt “10 Grad mehr Beweglichkeit” für Japan

Der Spanier erklärt die Fortschritte bei seiner Knieverletzung und gibt Schmerzen im Ellenbogen zu.

Dani Pedrosa ist weiter auf dem Wege der Besserung, aber der Zusammenstoß mit Alex de Angelis in Katar könnte für Verzögerung sorgen. Der Spanier glaubt dennoch, dass seine Fitness sich weiter stetig verbessert, auch im Hinblick auf den anstehenden Polini Grand Prix in Japan.

Der Honda-Star bekam einen Schlag auf den Ellenbogen beim Zusammenstoß mit Honda Gresini-Fahrer de Angelis im Rennen von Katar. Zumindest aber sagt Pedrosa, dass sich sein Knie weiter auf dem Weg der Besserung befindet.

“Ich freue mich auf das Wochenende in japan. Mein Bein verbessert sich stetig und das Knie ist auch ein bisschen beweglicher geworden. Ich kann es noch nicht wieder normal bewegen, aber ich denke wenn es in Motegi losgeht, dann habe ich um die zehn Grad mehr Beweglichkeit als noch in Katar. Das sollte einen Unterschied machen”, sagte der Repsol Honda-Pilot in seinem Ausblick auf das zweite Saisonrennen.

”Meinem Ellenbogen geht es auch schon wieder besser, nachdem De Angelis mich in Katar getroffen hat. Es schmerzt noch ein wenig und ist noch ein bisschen steif, aber ich hoffe, dass es kein Problem in Japan sein wird. Wichtig ist für mich weiterhin wieder 100% fit zu werden, so dass ich wieder voll fahren kann. Zudem müssen wir uns auf die Maschine konzentrieren, denn ich habe während der Wintertests einiges verpasst. Wir sind noch nicht auf dem Level, auf dem wir gern währen. Wir müssen Schritt für Schritt vorwärts gehen – erst gesund werden, dann die Maschine verbessern.”

Beim Commercialbank Grand Prix in Katar wurde Pedrosa Elfter, seine schlechteste Platzierung seit dem Grand Prix von Tschechien 2008.

Tags:
MotoGP, 2009, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›