Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Motegi wird Kaltstart-Wochenende für Cánepa

Motegi wird Kaltstart-Wochenende für Cánepa

Der Pramac Racing-Pilot erleidet leichten Rückschlag beim Lernen der japanischen Rennstrecke.

Niccoló Cánepa ist der einzige Neuling der Königsklasse, der noch nie zuvor Erfahrung auf der Strecke von Motegi sammeln konnte. Außerdem hat er im Vorfeld des Polini Grand Prix von Japan bereits unter diversen Inkompatibilitäten gelitten.

Zum Glück für den Italiener bestanden die unüberbrückbaren Differenzen nicht zwischen seiner Ducati Desmosedici GP9 Satelliten-Maschine und dem Circuit in Fernost. Viel mehr bezogen sie sich auf seine planmäßige Vorbereitung auf das Event.

"Das Japan-Wochenende hat nicht wirklich gut angefangen", sinniert der Pramac Racing-Rookie, der zum ersten Mal in 2009 auf einer für ihn komplett neuen Strecke unterwegs sein wird. "Ich habe meine Playstation mitgebracht, um die Piste von Motegi im MotoGP-Spiel zu lernen. Aber unglücklicherweise ist mein System anders als die hier und ich kann daher nicht spielen. Daher werde ich all die Geheimnisse der Strecke erst am Freitagnachmittag und Samstagvormittag in den freien Trainings kennenlernen."

"Das ist natürlich schade. Aber was soll's! Von dem her, was ich im Fernsehen gesehen habe, scheint die Strecke nicht so technisch zu sein. Und das kann einem neuen Fahrer wie mir sehr helfen. Bei null zu beginnen ist nie einfach. Aber ich werde versuchen viel besser zu sein, als bei meinem Debüt in Katar wo ich nicht gerade die beste Leistung gezeigt habe."

Cánepa gab sein MotoGP-Debüt am letzten Montag beim Auftaktrennen der Saison. Mit seinem 17. Rang im verschobenen Nachtrennen war er aber mehr als unzufrieden.

Tags:
MotoGP, 2009, POLINI GRAND PRIX OF JAPAN, Niccolo Canepa, Pramac Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›