Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso plant arbeitsreichen Abend zur Setup-Verbesserung

Dovizioso plant arbeitsreichen Abend zur Setup-Verbesserung

Bei der Vorbereitung auf sein erstes Motegi-Rennen als Honda-MotoGP-Werksfahrer war Andrea Dovizioso am Freitag der schnellste HRC-Pilot. Es fehlten ihm aber eineinhalb Sekunden auf die Spitze.

Andrea Dovizioso und seine Repsol Honda Crew bereiteten sich am Ende des Freitags-Trainings in Motegi auf eine Spätschicht an ihrer Box vor. Denn sie werden am Abend noch einiges zu tun haben, um die Abstimmung der RC212V zu verbessern, damit es am Samstag beim Polini Grand Prix von Japan auch vorwärts geht.

Als Werks-Vertreter von Honda hat der Italiener etwas mehr Verantwortung beim Heim-Rennen von Honda, vor allem weil es noch dazu der zweite Grand Prix in der 50. WM-Saison des Konzerns ist. Dovizioso beendete das erste freie Training auf dem siebten Platz - 1,485 Sekunden hinter dem Spitzenreiter Valentino Rossi.

Der junge Italiener sagte: "Es war ein eigenartiges Training, denn die Bedingungen waren wirklich kalt und es war schwer, Temperatur in die Reifen zu bekommen. Das war also ein großes Problem."

Zum Wechsel des Austragungsdatums für den Motegi-Besuch vom Spätsommer in den Frühling, meinte er: "Die Bedingungen sind jetzt eben so, aber normalerweise fahren wir hier nicht bei diesen Temperaturen."

Zur Suche nach Lösungen für seinen Setup-Probleme erklärte Dovizioso: "Wir müssen auch die Elektronik anpassen, denn die Maschine war zu aggressiv, deswegen waren wir auch nicht so schnell. Ich hoffe, dass wir morgen zwei trockene Sessions haben, in denen wir arbeiten können, auch wenn das nicht sehr wahrscheinlich aussieht."

Tags:
MotoGP, 2009, POLINI GRAND PRIX OF JAPAN, Andrea Dovizioso, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›