Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Moriwaki präsentiert in Moto2-Projekt in Motegi

Moriwaki präsentiert in Moto2-Projekt in Motegi

In einer Pressekonferenz am Freitag in Japan präsentierte Moriwaki Engineering die neue MD600, mit der sie in der zukünftigen Moto2-Klasse antreten wollen.

Die neue Moriwaki MD600 wurde am Freitag beim Polini Grand Prix von Japan den versammelten Medien vorgestellt. Dabei gab das japanische Unternehmen auch seine Pläne bekannt, in der Moto2-Klasse anzutreten, die in Zukunft die 250er-Klasse ersetzen soll.

Die 600cc-Viertakt-Maschine wurde als dritte Evolution des Prototypen vorgestellt, der von Moriwaki Racing entworfen und von Moriwaki Engineering gebaut wurde, um in der Moto2 zu starten - zunächst als Chassis-Lieferanten, später dann als Teilnehmer.

Die Pressekonferenz wurde von Moriwaki Engineering Präsident und Teambesitzer Mamoru Moriwaki bestritten. Neben ihm waren noch Midori Moriwaki (Direktor und Team Manager), Akira Kato (Leiter Großprojekte), Koji Takahashi (Manager Forschung und Entwicklung), Satoru Takafuchi (Produktions Manager) und Shogo Moriwaki (Testfahrer) anwesend.

Das japanische Werk hat Erfahrung in der MotoGP, fuhr man in der Königsklasse in den Jahren 2003 bis 2005 doch mit Wildcards mit. Die Einsätze bestritten Olivier Jacque und Andrew Pitt, sowie einige japanische Fahrer auf der MD211VF. Das Unternehmen hat auch einige Erfahrung in der nationalen japanischen Meisterschaft und verschiedenen asiatischen Rennserien.

Tags:
MotoGP, 2009, POLINI GRAND PRIX OF JAPAN

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›