Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Iannone holt zweiten Sieg im zweiten Rennen der 125cc

Iannone holt zweiten Sieg im zweiten Rennen der 125cc

Die Wahl der Slick-Reifen zahlte sich aus für den Italiener, der den zweiten Sieg in Folge holen konnte.

Andrea Iannone hat im zweiten Saisonrennen beim Polini Grand Prix in Japan seinen zweiten Sieg geholt. Das Rennen wurde von der richtigen beziehungsweise falschen Reifenwahl entschieden.

Auf einer teils noch feuchten Strecke wurde das erste Rennen des Tages gestartet, aber sie trocknete schnell ab. Zu Beginn des Rennens hatten die Fahrer auf den Regenreifen noch Vorteile auf dem Twin Ring in Motegi. Nico Terol, der als Einziger die weiche Mischung der Dunlops gewählt hatte ging als Erster in Führung.

Aber in der zweiten Runde übernahm Danny Webb die Führung und behielt diese auch lange Zeit, obwohl seine Regenreifen stark abbauten und die Gegner aufholten. Acht Runden vor Schluss ging Julian Simon am Engländer vorbei, das Rennen entschied sich nun zwischen den Fahrern, die Slick-Reifen gewählt hatten.

Der Pole-Setter Andrea Iannone rang zuerst Pol Espargaro nieder und wenig später Julian Simon, der die Führung inne hatte. Doch zwei Wochen nach seinem Sieg im vier Runden-Rennen von Katar konnte Iannone auch in Motegi den Sieg einfahren, denn er überholte Simon.

Bei seinem zweiten Saisonsieg gab es nun die volle Punktzahl für den I.S.P.A-Fahrer und er behält damit natürlich auch die Führung in der WM.

Simon wurde wiederum Zweiter, während Derbi-Fahrer Pol Espargaro Dritter werden konnte.

Der Sieger von 2008, Stefan Bradl, Red Bull Racing-Fahrer Marc Marquez, Ajo Interwetten-Fahrer Sandro Cortese und Joan Olive, sowie Jonas Folger, Domonique Aegerter und Bradley Smith komplettieren die ersten Zehn.

Tags:
125cc, 2009, POLINI GRAND PRIX OF JAPAN, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›