Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Erster Punkt erfreut 250cc-Rookie Leonov

Erster Punkt erfreut 250cc-Rookie Leonov

Der russische Neuling Vladimir Leonov spricht über das Erreichen des ersten WM-Punkts.

Mit dem 15. Platz für das Viessmann Kiefer Racing Team beim Polini Grand Prix von Japan am Sonntag konnte Vladimir Leonov in Motegi gleich doppelt feiern. Er holte an seinem 22. Geburtstag seinen ersten WM-Punkt.

Nachdem er bei seinem Debüt in Katar auf seiner 250cc Aprilia 18. geworden war, qualifizierte sich der Russe in Japan als 22., fuhr ein solides Rennen und beeindruckte damit sein Team und seine Viertelliter-Kollegen, während er von Stürzen einiger anderer Fahrer profitierte.

"Es war unglaublich", sagte Leonov nach dem Rennen. "Bevor die Saison losging, dachte ich nicht einmal an die Möglichkeit, im zweiten Rennen meinen ersten Punkt zu holen. Ich will meinem Team für die Arbeit und meinen Fans für ihre Unterstützung danken."

Er fuhr fort: "Das Rennen war eigentlich ziemlich schwierig. Wir hatten nur ein trockenes Training und konnten die Maschine nicht ordentlich abstimmen, also war es nicht einfach. Ich hatte einen guten Start, machte aber in der ersten Runde einen Fehler und war Letzter. Danach schloss ich zu Aitor Rodriguez und Bastien Chesaux auf und überholte sie."

Der Fahrer aus Donetsk fügte noch an: "Ich hatte Angst, in den letzten Runden einen Fehler zu machen, denn ich wusste, dass ich auf einem Punkteplatz lag. Es wurde echt schwierig, da ich müde war und meine Hände schmerzten, aber ich kam durch und wurde 15., was mir meinen ersten Punkt brachte. Ich freue mich wirklich darüber."

Tags:
250cc, 2009, POLINI GRAND PRIX OF JAPAN, Vladimir Leonov, Viessmann Kiefer Racing

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›