Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Rossi bei der Pressekonferenz zwischen Spaniern

Rossi bei der Pressekonferenz zwischen Spaniern

Zum Gran Premio bwin.com de España nahmen fünf MotoGP-Fahrer an der Pressekonferenz teil.

Die Motorradweltmeisterschaft kehrt an diesem Wochenende nach Europa zurück und die Fahrer zeigten sich in guter Laune am Donnerstagnachmittag. Zurück in heimischen Gefilden und unter der spanischen Sonne genossen die MotoGP-Fahrer die entspannte Atmosphäre auf dem Circuito de Jerez .

In der Mitte der Pressekonferenz saß der derzeitige WM-Führende, Jorge Lorenzo der über seine derzeitige Situation sprach. Der Fiat Yamaha Fahrer war einer der anwesenden Spanier, neben ihm saßen auch Repsol Honda Fahrer Dani Pedrosa, San Carlo Honda Gresini Fahrer Toni Elias und Sete Gibernau (Grupo Francisco Hernando). Der einzig nicht spanische Fahrer der anwesend war, war Valentino Rossi.

“Ich bin froh hier bei der Pressekonferenz dabei zu sein, normalerweise werde ich dazu nicht eingeladen”, sagte der Sieger des Motegi Grand Prix. “Es ist schön das ich bei meinem Heim Grand Prix dabei sein kann, er ist immer etwas Besonderes für die spanischen Fahrer. Besonders weil wir auch die Möglichkeit haben um das Podest mitzufahren und wir für eine bessere Leistung mit den Bridgestoe-Reifen arbeiten.”

Rossi fügte hinzu, dass das Rennen auch etwas Besonderes sein könnte, im Bezug auf das Wetter, wenn es denn ein trockenes Wochenende werden würde.

“In den letzte beiden Rennen hatten wir mit dem Regen zu kämpfen; aber es sieht so aus, als würde es 'normal' werden. Es war nicht einfach in Katar un Motegi, weil wir uns an den Regen gewöhnen mussten und weniger Zeit auf der Strecke hatten.”

Mit Gibernau und Rossi, sowie der Weltpresse in einem Raum auf dem Circuito de Jerez wurde natürlich auch über das berühmte Rennen von 2005 gesprochen, als sie beide um den Sieg kämpfen. Gefragt ob er ein solches Manöver wie damals in der letzten Kurve wieder fahren würde, dieses mal dann gegen Teamkollege Jorge Lorenzo, reagierte Rossi ein wenig widerspenstig. Er versuchte erst zu sagen, dass da viele Duelle aufeinander kamen zwischen ihm und Gibernau, entschied sich am Ende aber mit “ja” zu antworten. Lorenzo schlug daraufhin vor seine Yamaha M1 wie einen Streitwagen zu modifizieren , während Landsmann Gibernau einen einfachen Vorschlag machte: “Bete”.

Das Training des Gran Premio bwin.com de España beginnt für die MotoGP am Freitagnachmittag um 14.05 Uhr Ortszeit.

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›