Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo top beim Qualify in Jerez

Lorenzo top beim Qualify in Jerez

In einem spannenden Abschlusstraining der MotoGP beim Gran Premio bwin.com de España konnte der WM-Führende Jorge Lorenzo die Pole holen.

Der Mann der zur Zeit das Sagen in der MotoGP hat ist Jorge Lorenzo. Er verzückte die spanischen Fans in Jerez mit einer beeindruckenden Performance, die ihm am Ende die Pole brachte. Zum zweiten Mal nach 2008 holte er sich die Pole beim Gran Premio bwin.com de España.

Die Wetterbedingungen waren dabei das Gegenteil vom dem, was die Fahrer in Motegi erlebten, als die Qualifikation wegen zu starken Regens abgesagt werden musste. Sonnenschein und heiße Temperaturen gab es hingegen in Spanien.

Lorenzo und Erzrivale Dani Pedrosa hatten alle Aufmerksamkeit bei ihrem Schlagabtausch um die Poleposition. Am Ende hatte der Fiat Yamaha-Fahrer mit seiner Rundenzeit von 1:38.933 Minuten die Nase vorn.

Pedrosa war der Schnellste des zweiten Freien Trainings gewesen und unterstrich in der Qualifikation sein Leistungen noch einmal. Seine Zeit auf der RC212V war am Ende nur 0.051 Sekunden langsamer, als die Bestzeit von Lorenzo.

Ducati Marlboro-Fahrer Casey Stoner, der beim Offiziellen MotoGP Test im März den BMW M Award gewinnen konnte, wurde Dritter, mit einer halben Sekunde Rückstand.

Der Dominator vom Freitagnachmittag, Valentino Rossi konnte nicht mit der Spitze mithalten und wurde Vierter. Damit startet der Weltmeister nur aus der zweiten Reihe.

Randy de Puniet hingegen legte eine super Qualifikation hin und kam auf den fünften Rang mit seiner LCR Honda, Rizla Suzuki-Fahrer Loris Capirossi kam auf Position sechs.

In der dritten Reihe stehen Colin Edwards (Monster Yamaha Tech 3), Andrea Dovizioso (Repsol Honda) und Toni Elias (San Carlo Honda Gresini), die am Sonntag um eine gute Punkteplatzierung fahren werden.

Chris Vermeulen (Rizla Suzuki) wurde Zehnter, gefolgt von Sete Gibernau (Grupo Francisco Hernando) und dem Weltmeister von 2006 Nicky Hayden (Ducati Marlboro) nur auf Platz 16..

San Carlo Honda Gresini-Fahrer Alex de Angelis stürzte am Ende der Qualifikation und kam nur auf 15, blieb aber unverletzt.

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, QP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›