Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Lorenzo und Pedrosa bereiten sich auf den 'Klassiker' vor

Lorenzo und Pedrosa bereiten sich auf den 'Klassiker' vor

Die zwei spanischen Rivalen werden in Jerez nebeneinander aus der ersten Reihe starten.

Die spanischen Fans werden sich an diesem Wochenende wohl in zwei Lager einteilen, wenn es um das Prestigeduell zwischen Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa geht, ähnlich wie bei Barcelona gegen Real Madrid.

Es wird ein heißes Duell in der MotoGP-Klasse erwartet, wenn Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa zusammen aus der ersten Reihe ins Rennen starten. Das Duell von 2008 kann fortgesetzt werden, auch damals standen am Ende beide auf dem Podest.

Im vergangenen Jahr brachte der spanische König die beiden Rivalen dazu sich die Hände zu reichen, aber Gegner sind sie deshalb immer noch. Doch am vergangenen Wochenende stießen sie gemeinsam auf dem Podest in Motegi an und erwiesen sich dabei den gegenseitigen Respekt. Wer in Spanien gewinnt, der bekommt nicht nur die Trophäe sondern auch die Fans, meint Polesetter Jorge Lorenzo.

“Ich bin sehr glücklich über das heutige Resultat, das Wochenende mit einer Pole zu beginnen ist immer gut, aber am wichtigsten bleibt der Sieg”, erklärte der derzeitige WM-Führende, der eine Bestzeit von 1:38.933 Minuten fuhr.

“Wir hoffen wir können so eine Show abliefern wie heute und das wir dabei Spaß haben. Das ist sehr wichtig für die Fans, denn in Spanien gibt es Sympatien, entweder für Pedrosa oder für mich. Wenn wir beide um den Sieg kämpfen können dann wird es sehr interessant”, sagte der 21-Jährige.

Pedrosa gab sich eher schüchtern und sprach seinen Rivalen nicht direkt an. “Ich bin zufrieden mit der ersten Startreihe, denn es lief gestern nicht alles zusammen bei uns. Es gibt noch ein paar Dinge, die wir ändern müssen, aber ich bin zuversichtlich für das Rennen.

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa, Fiat Yamaha Team, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›