Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa überrascht von eigener Konkurrenzfähigkeit

Pedrosa überrascht von eigener Konkurrenzfähigkeit

Dani Pedrosa war selbst von seiner starken Performance in Jerez überrascht. Er hat sich nach seiner Verletzung zurück gekämpft und seine Honda RC212V stetig verbessert.

Dani Pedrosa war selbst überrascht, dass er beim Großen Preis von Spanien als Zweiter auf das Podium stand. Dabei fuhr er bereits im Qualifying am Samstag auf den zweiten Startplatz.

Der 23-Jährige hat einen großen Fortschritt, was seine Verletzung am Knie und am Arm betrifft, gemacht. Der Spanier musste sich kurz vor dem Start der Weltmeisterschaft 2009 einer Operation unterziehen.

Bereits vergangene Woche gelang Pedrosa mit dem Podestplatz für Honda beim Heimrennen in Japan eine Überraschung. In Spanien sah es danach aus als ob Pedrosa das Rennen sogar gewinnen könnte. Er führte das Rennen die ersten 17 Runden lang an.

Wegen der fehlenden Zeit über den Winter auf der Repsol Honda R212V, hat der Spanier seine Maschine noch nicht auf dem Entwicklungslevel, den er von HRC erwartet. Allerdings war Pedrosa in Andalusien äußerst konkurrenzfähig, er ließ den Drittplatzierten Casey Stoner sieben Sekunden hinter sich.

"Es ist unglaublich, denn ich habe nicht erwartet auf dem Podium zu stehen", behauptete Pedrosa. "Ich wusste, dass die Yamaha-Piloten hier sehr, sehr stark sind. Wir sind eigentlich jetzt noch nicht in der Lage diese Resultate einzufahren, deshalb sind ich und mein Team so überrascht. Wir alle sind sehr glücklich."

"Vergangene Woche war schon unglaublich, aber dieses Ergebnis ist es auch, weil ich hier vor meinen Fans auf dem Podium stehe. Ich hatte die Möglichkeit zu gewinnen. In Motegi war das anders, aber hier habe ich das Rennen angeführt. Ich bin sehr dankbar dafür", fügte Pedrosa hinzu.

Der Spanier liegt in der WM-Wertung auf Platz drei. Angesprochen auf seine Fähigkeit um die Weltmeisterschaft mitzukämpfen, erklärte Pedrosa: "Wir wissen, dass wir einige Probleme haben und es noch einige Dinge gibt, die wir gern noch verbessern würden. Nach diesem schwierigen Winter, müssen wir ruhig bleiben und einen Schritt nach dem anderen machen."

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›