Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Smith lobt nach erstem Sieg die Teamarbeit

Smith lobt nach erstem Sieg die Teamarbeit

Der Brite Bradley Smith dankte seinem Team dafür, dass es ihn am Sonntag in die Position für seinen ersten Grand-Prix-Sieg gebracht hat.

Nachdem er am Sonntag beim Gran Premio bwin.com de España endlich seine sieglose Zeit beenden konnte, unterstrich Bradley Smith die tolle Arbeit seiner Bancaja Aspar Crew, die es ihm ermöglichte, mit 13 Sekunden Vorsprung über die Ziellinie zu fahren.

Für das spanische Aspar-Team war es ohnehin ein großartiger Tag, fuhr Smiths Teamkollege Sergio Gadea vor den begeisterten 120.000 Zusehern doch auf Platz zwei - das passende Mittel nachdem ihr Teamkollege Julián Simón in Runde fünf auf Platz zwei liegend einen schlimmen Highsider hatte.

Smith nutzte Simóns und auch Andrea Iannones (Ongetta Team I.S.P.A) - der in der ersten Runde stürzte - Pech voll aus, um einen ungefährdeten Sieg einzufahren. Damit kam der 18-Jährige aus Oxford in der WM-Wertung bis auf einen Punkt an Iannone heran.

Um Smith aber gerecht zu werden, muss man noch anmerken, dass er auch ohne Sturz seiner Konkurrenten sehr wohl zum Sieg hätte fahren können, da er eine starke Pace fuhr, von Startplatz zwei aus als Erster in die erste Kurve ging und nie zurückschaute.

Nach seinen zwei Saisonen mit Repsol Honda 2006 und 2007 konnte Smith voriges Jahr bei Polaris World einen Gang höher schalten, doch fehlende Konstanz machte ihm das Leben schwer, weswegen er aus drei Pole Positions kein Kapital schlagen konnte, obwohl er Rennen anführte.

Dank seines ersten Sieges im 50. Weltmeisterschafts-Rennen liegt das nun alles hinter ihm. Bei einem Blick auf seinen ersten Sieg meinte der bescheidene Teenager: "Es ist so schwer zu beschreiben, wie es sich anfühlt, vor allem hier in Spanien, dem Heimrennen meines Teams. Es ist einfach fantastisch, das für sie zu machen und das noch dazu vor diesem tollen Publikum. Es ist einfach unglaublich."

Der Fünfte von Katar und Zehnte von Japan meinte weiter: "Wir hatten bislang zwei schwierige Rennen in dieser Saison, also hierher zu kommen und auf diese Art zu gewinnen, mit so einem großen Vorsprung... ich kann nicht beschreiben, wie gut sich das im Moment anfühlt."

Der Red Bull MotoGP Academy Absolvent fügte noch an: "Der Dank gilt allen, die mir in den drei Saisonen bis hier geholfen haben, vor allem dem Aspar-Team dieses Jahr. Von diesem Punkt aus kann es nur vorwärts gehen und ich freue mich jetzt auf den Rest der Saison."

Tags:
125cc, 2009, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, Bradley Smith, Bancaja Aspar Team 125cc

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›