Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Fiat Yamaha-Team untersucht ausgiebig die Gründe für Lorenzo-Ausfall

Fiat Yamaha-Team untersucht ausgiebig die Gründe für Lorenzo-Ausfall

Team Manager Daniele Romagnoli zeigt sich verwirrt über die Probleme im Rennen am Sonntag.

Beim Rennen in Spanien konnte Jorge Lorenzo nicht die Pace gehen, die er noch im Training und in der Qualifikation hatte. Der Spanier musste am Ende das Rennen vorzeitig durch einen Sturz aufgeben. Er hatte sich von Beginn an nicht wohl gefühlt. Seine Crew versucht nun heraus zu finden woher die Probleme kamen und analysiert alle Daten.

“Wir sind ein wenig enttäuscht und wir haben weder mit so einem Endergebnis noch mit den Problemen gerechnet. Wir hatten ein gutes Training und wir waren schneller, als alle anderen”, sagte Team Manager Daniele Romagnoli im Rückblick auf das Wochenende.

“Wir waren zuversichtlich; das Setup war gut und wie haben für das Rennen nichts verändert. Es war seltsam, dass wir im Rennen so langsam waren. Und als wir auf Casey (Stoner) aufholen wollten kam der Sturz.

“Wir sind deshalb nicht beunruhigt. Wir wissen, dass Jorge konkurrenzfähig ist. Wir müssen jetzt im Detail analysieren was im Rennen passiert ist. Vielleicht lag es an den höheren Temperaturen am Sonntag, die die Maschine aus der Balance gebracht haben. Wir müssen uns das genau anschauen.

Jorge und Yamaha sind immer gut in Le Mans, ich bin zuversichtlich, dass wir dort vorn dabei sein werden... und auch in den Rennen die danach kommen.”

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›