Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Márquez über fantastische erste Male

Márquez über fantastische erste Male

Das erste Heimpodest lässt den Spanier auf Wolke sieben schweben.

Der Gran Premio bwin.com de España war für den spanischen Teenager Marc Márquez ein erinnerungswürdiges Wochenende, an dessen Happy End ein Podestplatz stand.

Der Red Bull KTM Fahrer startete erstmals in seiner Grand Prix Laufbahn aus der ersten Reihe - auf einer Strecke, auf der er 2008 wegen einer Verletzung das Rennen verpasste. Ein harter Kampf in der Spitzengruppe wurde schließlich in der letzten Runde entschieden, wobei sich Márquez den dritten Platz sicherte.

"Wegen des starken Windes und der Nervosität, in der ersten Reihe zu stehen, war es ein schweres Rennen", sagte einer der kleinsten Fahrer im 125cc-Feld. "Ich kam gut weg, aber in Kurve vier machte ich einen Fehler und stürzte beinahe."

Nachdem der spätere Sieger Bradley Smith weggekommen war, kämpfte Márquez mit Sergio Gadea und Scott Redding um Platz zwei, doch der Spanier hatte ein kleines technisches Problem, das ihn beinahe das Podest verpassen ließ.

"Ich hätte Zweiter werden können, doch auf der Zielgerade hatte ich ein technisches Problem und Gadea kam an mir vorbei. Ich kann mich aber nicht beschweren; ein Podestplatz vor meinen heimischen Fans ist ein fantastisches Gefühl."

Tags:
125cc, 2009, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›