Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Poncharal: “Wir hoffen das Toseland aufholen kann”

Poncharal: “Wir hoffen das Toseland aufholen kann”

Der Monster Yamaha Tech 3 setzt weiter auf seinen Britischen Star.

Wie auch die Yamaha Box des Werksteams ist die Garage der Yamaha Tech 3 Fahrer durch eine Trennwand in zwei Hälften geteilt. Anders als bei den Fiat Yamaha Fahrern aber gibt es nur einen Teamchef. Besagter Mann ist Herve Poncharal, der bislang sehr unterschiedliche Resultate von seinem Team sehen musste.

Die Top-10 Resultate von Colin Edwards standen im scharfen Kontrast zu denen von James Toseland, und Poncharal erwartet von beiden weitere Verbesserungin den kommenden Rennen. Der Franzose blickte zurück auf das dritte Saisonrennen.

“Da alle Fahrer jetzt mit denselben Reifen unterwegs sind, war es klar, dass sie enger beieinander liegen würden. Wir wussten, dass es nicht so einfach werden würde vorn mit dabei zu sein. Wir haben ein paar WM-Punkte sammeln können, aber für Colin lief es am Ende nicht so gut wie noch in den ersten zwei Rennen. Da waren wir viel näher an der Spitze”, analysierte Poncharal.

“Bei James läuft es noch nicht so. Ich hatte gehofft, dass Jerez einfacher werden würde. Ich denke er war schnell genug unterwegs, um die Top-10 zu erreichen, aber die Qualifikation stimmt noch nicht. Wenn du so weit hinten bist dann ist es jetzt noch schwerer. Die Qualifikation ist in diesem Jahr noch wichtiger, als früher.”

“Wir hoffen sehr, dass James das aufholen kann. Er gibt sich wirklich alle Mühe und wir würden gern ein paar Lichtblicke auf seiner Seite der Box sehen.”

Poncharal erklärt, dass das Team beim Heimgrandprix in Le Mans aus der ersten Reihe starten will und auf das Podest fahren.

Tags:
MotoGP, 2009, GRAN PREMIO bwin.com DE ESPAÑA, Monster Yamaha Tech 3

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›