Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Suzuki gibt auch in Frankreich nicht auf

Suzuki gibt auch in Frankreich nicht auf

Rizla Suzuki ist bereit für den Power-Boost in Le Mans.

Auch für Rizla Suzuki geht es am kommenden Wochenende nach Le Mans und das Team will alles versuchen, um dort schneller unterwegs zu sein. Es ist das Rennen, bei dem Chris Vermeulen den bislang einzigen Sieg für das Team holen konnte. Das war 2007 und es soll der Start für bessere Resultate sein.

”Ich freue mich darauf wieder nach Le Mans zu kommen denn ich habe gute Erinnerungen an diese Strecke. Sie hat einen besonderen Platz in meinem Herzen. Im letzten Jahr konnte ich Fünfter werden und ich werde mit Sicherheit versuchen in diesem Jahr ein noch besseres Resultat zu erzielen”, sagte Vermeulen, der in Jerez Zehnter werden konnte.

“Wir hatten keinen leichten Start in die Saison und die Resultate waren nicht was wir erwartet hatten. Aber wir müssen daraus lernen und sicherstellen, dass wir daraus stärker hervorgehen und der Rest der Saison besser wird.”

Auch Loris Capirossi meint, dass in den ersten Rennen nicht genug aus den Möglichkeiten gemacht wurde. Der MotoGP-Veteran hofft, dass die 60-Minuten Trainings ihm helfen werden.

”Ich habe bereits gesagt, dass ich enttäuscht über die Resultate der ersten Rennen bin. Ich möchte beweisen, dass die GSV-R und das Team zu mehr in der Lage sind”, sagte der Italiener. “Wir haben jetzt ein bisschen mehr Zeit in den Trainings um an der Maschine zu arbeiten und ein Setup einzustellen, damit wir konkurrenzfähiger sind. Ich weiß, dass wir näher an der Spitze fahren können und die Jungs herausfordern. Wir brauchen nur ein bisschen Glück auf unserer Seite!”

Tags:
MotoGP, 2009, GRAND PRIX DE FRANCE, Loris Capirossi, Rizla Suzuki MotoGP

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›