Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Großes Wochenende für Bautista und di Meglio steht bevor

Großes Wochenende für Bautista und di Meglio steht bevor

Álvaro Bautista wird dieses Wochenende in Frankreich um sein erstes Podium in Le Mans kämpfen, während Teamkollege Mike di Meglio sich auf sein Heimrennen auf der berühmten französischen Piste freut.

Der ehemalige 125ccm-Weltmeister Álvaro Bautista vom Mapfre Aspar-Team hat es bisher noch nie auf ein Podium zum Grand Prix von Frankreich geschafft und das ist etwas, was er am Sonntag ändern will. Er will seinen guten Start in die Saison so fortsetzen.

Der beliebte Spanier, der letztes Jahr 250cc Vize-Weltmeister wurde, hat die Jagd auf den 2009er Titel mit einem Sieg in Japan und einem zweiten Rang in Spanien eröffnet. Der Start in die Saison selbst hatte mir einem siebten Platz in Katar sehr zäh begonnen. Momentan liegt Bautista nur vier Punkte hinter dem derzeitigen Leader Hiroshi Aoyama, der ihn in Jerez in der letzten Kurve noch ausstach.

Viel wichtiger aber ist vielleicht, dass er bereits 38 Punkte vor dem amtierenden Weltmeister Marco Simoncelli liegt. Beim vierten GP des Jahres wird es Bautistas Ziel sein, wieder in die Top Drei zu fahren.

"Ich habe noch nie auf dem Podium in Le Mans gestanden, möchte aber dieses Wochenende meine momentan gute Form beibehalten", erklärte Bautista. "Das ist wirklich mein Ziel, nachdem wir in Jerez ein so fantastisches Kopf-an-Kopf-Rennen hatten. Die Kämpfe da haben sehr viel Spaß gemacht. Wir wissen, dass wir im freien Training schon hart arbeiten müssen weil die Hondas auf dieser Strecke ganz gut zu gehen scheinen. Le Mans ist ein Ort, wo die Richtungswechsel kritisch sind. Daher müssen wir unser Chassis ordentlich darauf abstimmen."

Auf der anderen Seite der Mapfre Aspar Box steht der Franzose Mike di Meglio, der auch auf eine Podiumsplatzierung hofft. Schließlich ist es seine Heimstrecke und konnte dort im letzten Jahr auf dem Weg zu seinem 125er-WM-Titel gewinnen.

Der 21-jährige aus Toulouse meinte: "In Jerez liefen die Dinge am Ende etwas schwierig, denn ich hatte Probleme mit meinem rechten Unterarm. Ich habe mich daher seit dem ausgeruht und ihn gestretcht. Normalerweise ist das Wetter hier sehr wechselhaft. Aber ich hoffe trotzdem, dass es nicht regnet und ich ein gutes Setup im Training finden kann. Und um dann bereit für ein großes Rennen zu sein."

Tags:
250cc, 2009, GRAND PRIX DE FRANCE, Alvaro Bautista, Mapfre Aspar Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›