Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Dovizioso bleibt nach Erfolg an Tag eins cool

Dovizioso bleibt nach Erfolg an Tag eins cool

Repsol Honda Fahrer Andrea Dovizioso wurde nach seiner Bestzeit am Freitag in Le Mans nicht übermütig.

Nachdem Andrea Dovizioso das erste MotoGP-Training beim Grand Prix de France als Schnellster beendet hatte, behielt er seine Beine am Ende der durch den Regen nach 35 Minuten geteilten Session fest auf dem Boden.

Dovizioso lag zu Beginn des Trainings auf Platz zwei, bevor er zur Halbzeit die Führung übernahm. Kurz danach folgte der Regen und wie seine Kollegen in der Königsklasse steuerte er die Boxen an.

Auch wenn einige Fahrer, Dovizioso inklusive, wieder auf die feuchte Strecke gingen, konnten die Konkurrenten des Honda-Fahrers seine beste Runde nicht unterbieten. Um sein Kontingent an Regenreifen zu schonen, verzichtete Dovizioso dann darauf, besonders viele Runden im Nassen zu fahren.

Danach wollte er nicht zu viel in die Freitagszeiten hineinlesen und meinte: "Naja, es war kein normales Training, denn wir haben zur Halbzeit der Session gestoppt, aber ich bin zufrieden, da wir einen guten Start hatten. Wir fuhren nicht allzu viele Runden, aber wir haben ein paar Informationen darüber, wo wir die Maschine verbessern müssen. Auch wenn die Rundenzeiten nicht so schnell sind und das Training nicht so wichtig war, so war es dennoch ein guter Start auf einem positiven Platz."

Er fügte noch an: "Ich liebe diese Strecke und ich hatte hier viele Podestplätze, also sind meine Erwartungen immer hoch. Es ist aber zu früh, um Vorhersagen zu treffen. Vor allem weil das Wetter nicht so gut ist, müssen wir warten und schauen, wie die Bedingungen sich entwickeln."

Tags:
MotoGP, 2009, GRAND PRIX DE FRANCE, Andrea Dovizioso, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›