Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Operation am Montag für Sete Gibernau

Operation am Montag für Sete Gibernau

Der Onde-Fahrer ist bereits zurück in Barcelona, wo er nach seinem Sturz operiert werden soll.

Sete Gibernau hat sich bei seinem Sturz im zweiten Freien Training das linke Schlüsselbein gebrochen. Damit verabschiedete er sich vorzeitig vom Grand Prix de France. Er flog zurück nach Barcelona, wo er in der kommenden Woche operiert werden soll.

Der Spanier stürzte schwer auf seine linke Schulter, und verletzten sich damit erneut an der Stelle, die vor Saisonbeginn bereits behandelt werden musste. Es ist bereits das dritte Mal, dass er sich einen solchen Bruch durch einen Sturz zugezogen hat.

Team Manager Pablo Nieto sagte: “Das ist so bedauerlich und es ist ein großes Pech für Sete, er war gerade auf dem Weg die alte Verletzung hinter sich zu lassen und sich stetig zu verbessern.”

“Als nächstes müssen wir in Erfahrung bringen, wie viel Zeit es braucht, bis er wieder genesen ist. Es wird sicher länger dauern, als bei einem jungen Fahrer. Das ist eine schwierige Angelegenheit für das gesamte Team, auch für Sete natürlich, denn wir haben so viel in dieses Projekt investiert.”

Nach seiner Rückkehr nach Barcelona wurde Gibernau von Doctors Xavier Mir und Nacho Ginebreda im Klinikum Dexeus untersucht. Mir sagte: “Die Aufnahmen zeigen, dass es ein völlig neuer Bruch ist. Der Fahrer erlitt Schlag auf die Wirbelsäule und auf die rechte Ferse, jedoch sind dies keine ernsten Verletzung.”

Am Montag soll Gibernau operiert werden. Dabei soll eine Platte aus Titan in seine linke Schulter eingefügt werden, um den Knochen zu stabilisieren.

Tags:
MotoGP, 2009, GRAND PRIX DE FRANCE, Sete Gibernau, Grupo Francisco Hernando

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›