Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Pedrosa erstaunt über seinen dritten Podestplatz

Pedrosa erstaunt über seinen dritten Podestplatz

Der Repsol Honda-Fahrer über seinen spät eroberten dritten Platz.

Dani Pedrosa sagte es zwar nicht laut, aber sein dritter Podestplatz der Saison zeigt, dass er immer noch der Mann bei Honda ist, den es zu schlagen gilt. Der Spanier schnappte sich in der letzten Runde noch den dritten Platz, vor Teamkollege Andrea Dovizioso. Er fügte allerdings an das dies vielleicht auch früher möglich gewesen wäre, wenn er mit dem Wechsel nicht so vorsichtig gewesen wäre.

Pedrosa war einer der ersten Fahrer der in die Box fuhr, um seine Maschine zu wechseln, nachdem die Strecke begann abzutrocknen. Doch der Sturz von Valentino Rossi ermahnte ihn vorsichtig zu fahren.

“Es ist erstaunlich hier auf dem Podest zu stehen. Mein Start war so schlecht”, sagte der zweifache Le Mans Polesetter. “Ich bin sehr früh zum Wechsel reingekommen, aber es war noch nicht richtig trocken. Dann habe ich gesehen, wie Rossi vor mir stürzte und danach habe ich vorsichtiger gemacht. Vielleicht ein wenig zu vorsichtig, das hat mich Zeit gekostet.”

“Am Ende war es mir möglich schneller zu fahren und mehr ans Limit zu gehen und konnte Dovizioso überholen.”

Pedrosa liegt in der Gesamtwertung nun auf Rang vier, neun Punkte hinter dem Führenden Jorge Lorenzo.

Tags:
MotoGP, 2009, GRAND PRIX DE FRANCE, Dani Pedrosa, Repsol Honda Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›