Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Simoncelli in Frankreich zurück auf der Siegerstraße

Simoncelli in Frankreich zurück auf der Siegerstraße

Nach seinem schwierigen Start in die Saison hat Marco Simoncelli das Rennen in Le Mans gewonnen.

In einem verregneten Grand Prix de France hat Marco Simoncelli seinen ersten Saisonsieg holen können. Damit konnte er ein paar der verlorenen Punkte von Katar und Japan wieder gut machen.

Der Weltmeister von 2008 hat damit wieder bessere Chancen seinen Titel zu verteidingen, nachdem er in den ersten zwei Rennen keine Punkte holen konnte.

Simoncelli hatte im Ziel 18 Sekunden Vorsprung auf Hector Faubel (Valencia CF – Honda SAG), der damit sein erstes 250cc-Podest erreichen konnte.

Fehlerfrei fuhr ebenfalls Simoncellis Teamkolege Roberto Locatelli, der als Dritter ins Ziel kam. Es ist das erste Mal seit 2006, dass er auf das Podest fuhr.

Álvaro Bautista (Mapfre Aspar) wurde Vierter und sammelte damit wertvolle WM-Punkte, er führt nun in der Gesamtwertung mit einem Punkt vor Hiroshi Aoyama (Scot Racing), der nur Achter werden konnte.

Ratthapark Wilairot (Thai Honda PTT SAG) holte sein zweitbestes Ergebnis in seiner Karriere, während Raffaele de Rosa (Scot Racing) Sechster wurde.

Lukas Pesek (Auto Kelly - CP) kam auf sieben und Imre Toth wurde Neunter. Moto Grand Prix-Neuling Vladimir Leonov (Viessmann Kiefer Racing) kam auf einen ausgezeichneten zehnten Rang.

Einen unglücklichen Unfall gab es zwischen Alex Debon (Aeropuerto Castello-Blusens) der bei seinem Sturz Thomas Luthi (Emmi – Caffe Latte) mit riss, bei noch zehn zu fahrenden Runden.

Tags:
250cc, 2009, GRAND PRIX DE FRANCE, RAC

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›