Neu auf motogp.com?Hier registrieren

Ticket-Kauf
VideoPass-Kauf

Meisterschafts-Leader Lorenzo zuversichtlich und fit für fünftes Rennen

Meisterschafts-Leader Lorenzo zuversichtlich und fit für fünftes Rennen

Der Führende der MotoGP Weltmeisterschaft, Jorge Lorenzo, ist bereit für den Gran Premio d'Italie Alice.

Nach seiner atemberaubenden Leistung in Le Mans, welche ihm seinen zweiten MotoGP-Saisonsieg und die Führung in der Gesamtwertung nach vier Rennen einbrachte, hofft Jorge Lorenzo in Mugello an diesem Wochenende einfach darauf, ein paar gute Punkte zu erbeuten.

Während der Fiat Yamaha die speziellen Vorzüge der italienischen Strecke zu schätzen weiß und auch einen guten Rekord aus den 250er-Tagen vorzuweisen hat, stürzte er bei seinem ersten MotoGP-Auftritt in Mugello im letzten Jahr. 2006 hatte er in der Viertelliter-Klasse das Rennen noch von der Pole-Position aus gewonnen. Jetzt will er die Schmach vom letzten Jahr vergessen machen.

Die Basis seines Teams liegt in Italien und es wird von einer sehr berühmten Italienischen Marke gesponsort. Daher hatte Lorenzo diese Woche einige Promotion-Termine und Verpflichtungen. Aber nachdem er am Sonntag die "Fiat Open Lounge" in Mailand eröffnet hat, wird er sich Mittwochnacht ganz seinem geliebten Fußballverein von Barcelona widmen und das UEFA Champions League-Finale in Rom anschauen.

Als Ausblick zum fünften Saisonrennen sagte er: "Mugello ist, neben Phillip Island, eine der schönsten Rennstrecken, auf der wir fahren. Ich liebe sie. Ich bin sehr zuversichtlich nach dem guten Rennen in Le Mans. Wir hatten jetzt einige komische Rennen, was das Wetter angeht und ich hatte niemals erwartet, in einem einzigen Lauf gleich 24 Punkte Rückstand aufholen zu können."

"Jetzt kommen wir nach Italien als Führende und wir hoffen, dass das Wetter besser sein wird. Aber das Wichtigste ist, dass ich selbstsicher bin und mich fit fühle. Letztes Jahr war es nicht einfach für mich. Ich hatte schon Probleme mit meinen Knöcheln und stürzte bei dem Versuch, Andrea Dovizioso zu überholen. Mugello und Montmeló waren der Horror für mich. Aus dieser Phase der Saison ging ich ohne Punkte raus. Dieses Jahr will ich einfach ein paar Zähler auf dieser Strecke hier und in Catalunya für mich verbuchen können. Das wäre ein Fortschritt und damit auch ganz klar mein Ziel."

Tags:
MotoGP, 2009, Jorge Lorenzo, Fiat Yamaha Team

Weitere Updates, an denen du interessiert sein könntest ›